Nutzerinnen in Panik

31. Oktober 2017 17:45; Akt: 31.10.2017 20:28 Print

iPhone-Schock: Geheim-Ordner für Busen-Selfies?

Ein Twitter-Posting sorgt derzeit für Panik. Darin warnt eine Nutzerin davor, dass das iPhone pikante Selfies in einem Geheim-Ordner speichert.

Mit diesem Tweet kam die Sache ins Rollen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf Twitter verbreitet sich derzeit ein Warn-Aufruf, der vor allem viele Frauen verunsichert. Demzufolge soll das iPhone pikante Selfies und Nacktfotos, die Brüste zeigen, in einem Geheim-Ordner speichern.

Wenn man bei den Fotos in der Suchzeile "Brassiere" (also "Büstenhalter") eintippt soll man laut dem Posting zu dem Geheim-Ordner gelangen. "Wieso speichert Apple diese Fotos und legt einen extra Ordner dafür an?", fragt Userin "Ell" in einem Posting, das viral ging.

Andere Userinnen scheinen den schrecklichen Verdacht zunächst zu bestätigen:



Doch einige User beeilten sich, das Missverständnis aufzuklären: Es handelt sich bei der Sucheingabe nicht um einen eigenen Ordner, sondern um die intelligente Bilderkennung des iPhones. Diese erkennt Menschen, Tiere und Gegenstände auf Fotos.

Nach diesen kann auch inhaltlich gesucht werden. Sucht man also im Bilder-Ordner des iPhones nach "Brassiere", spuckt das Gerät alle Fotos aus, auf denen es einen Büstenhalter im Bild vermutet.

Immer wieder Bedenken wegen Privatsphäre

Auch wenn die Panik in diesem Fall also überzogen ist, so gibt es doch immer wieder Privatsphäre-Bedenken mit Smartphones. So sollte man stets ein Auge darauf haben, worauf Apps zugreifen können.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Macianer am 31.10.2017 22:28 Report Diesen Beitrag melden

    Gscheites Ding, so ein iPhone.

    Typisch Frau(en): Zuerst Brüste und was weiß ich noch alles knipsen und dann wundern, dass das iPhone Ordnung in das Bilderchaos bringt und die Bilder schön nach Inhalten sortiert, nach denen Frau dann auch suchen kann, ohne die Bildchen verschlagworten zu müssen. Das gelingt mit Personen, Orten, Dingen und auch Körperteilen, grins.

    einklappen einklappen
  • Schukraid am 31.10.2017 19:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    aha

    bedenken auf privatssphäre??? wo leben die alleine im internet rum surfen hat man schon keine privatsphäre mehr

    einklappen einklappen
  • Max Mustermann am 02.11.2017 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Böses iPhone

    Schon schlimm - dann findet Blondie ihre Selfies nicht mehr am bösen iPhone.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Max Mustermann am 02.11.2017 12:34 Report Diesen Beitrag melden

    Böses iPhone

    Schon schlimm - dann findet Blondie ihre Selfies nicht mehr am bösen iPhone.

  • holz-programmierer am 01.11.2017 11:41 Report Diesen Beitrag melden

    Auch wenn die Panik in diesem Fall also überzogen

    ist definitv eben nicht überzogen, so kann ganz schnell bei jemanden alles nackte gefunden werden und somit auch geklaut, kopiert, gestreamt werden ohne wissen des besitzers! ich kann mir vorstellen einen solchen 'virus' programieren zukönnen, der ausliest und an irgend einen absender die daten schickt....

    • Gudrun am 01.11.2017 15:36 Report Diesen Beitrag melden

      @holz-programmierer

      Ist bei für Andriod-User möglich und kommt auch öfters vor! Bei einem iPhone unter iOS - sofern kein Jailbreak - schon aufgrund des Betriebssystems schlichtweg nicht möglich. Denn hier sind die Daten des Users vom Betriebssystem und der App getrennt. Eine App, die das Auslesen versuchen wollte, schafft es gar nicht in den App-Store. Apple prüft alle Apps zuvor auf die Einhaltung der Datenschutz-Richtlinien.

    einklappen einklappen
  • Macianer am 31.10.2017 22:28 Report Diesen Beitrag melden

    Gscheites Ding, so ein iPhone.

    Typisch Frau(en): Zuerst Brüste und was weiß ich noch alles knipsen und dann wundern, dass das iPhone Ordnung in das Bilderchaos bringt und die Bilder schön nach Inhalten sortiert, nach denen Frau dann auch suchen kann, ohne die Bildchen verschlagworten zu müssen. Das gelingt mit Personen, Orten, Dingen und auch Körperteilen, grins.

    • Mikka am 31.10.2017 22:40 Report Diesen Beitrag melden

      @Fotos verstecken

      Blöd nur, wenn während einer Live-Präsentation das via Air-Play verbundene iPhone plötzlich intime Bilder am Beamer zeigt. Ich durfte dann meiner Kollegin zeigen, dass es die Möglichkeit gibt, Fotos zu verstecken (auszublenden). Das iPhone bietet nützliche Funktionen, wenn man(n) weiß wie.

    einklappen einklappen
  • Schukraid am 31.10.2017 19:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    aha

    bedenken auf privatssphäre??? wo leben die alleine im internet rum surfen hat man schon keine privatsphäre mehr

    • Martin Marek am 31.10.2017 20:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Schukraid

      Das ist doch schwachsinn ! Wenn eine Frau selfies macht dann ist das Ihr problem oder , aber Apple speichert sicher keine Fotos !

    • Max M. am 01.11.2017 08:33 Report Diesen Beitrag melden

      Träum weiter

      "Nein, Apple speichert ja niemals irgendwas in seiner Cloud" Sarkasmus ende, es sollte jedem schön langsam klar sein, dass alles was auf den Gerät ist auf den Servern von Apple liegt

    • Basti am 01.11.2017 15:38 Report Diesen Beitrag melden

      @Max M.

      Falsch! Der Nutzer muss es am iPhone ausdrücklich zulassen und die entsprechenden Einstellungen vornehmen. Von alleine wird nichts in der Cloud gespeichert.

    • Jasmin am 01.11.2017 15:47 Report Diesen Beitrag melden

      @Max M.

      Du kannst nur Android-User sein, der das iPhone schlecht reden will, weil du selbst keines hast. Jeder Apple-User weiß, dass nichts in der iCloud gespeichert wird, wenn man es nicht zulässt. Einfach mal unter Einstellungen gehen und die entsprechenden Regler einstellen. Echt easy! Selbst meine Oma checkt das.

    • Schukraid am 01.11.2017 21:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jasmin

      ich bin android nutzer glaube dennoch das die alles was du am handy hasst nachschauen können sobald du mit dem internet verbunden bist gibts absolut keine privatsphäre... ob bilder oder nicht privatsphäre gibts nicht mehr

    • Max M. am 06.11.2017 15:29 Report Diesen Beitrag melden

      Hast recht

      Egal ob IOS oder android ist völlig egal, die Daten werden schön auf den eigenen Servern gespeichert, da kann man widersprechen soviel man will, die haben das so schön verpackt, dass der User es nicht merkt.

    einklappen einklappen