Body Positivity

06. März 2019 12:10; Akt: 06.03.2019 12:10 Print

Hier werden Impulse gegen 'Body-Shaming' gesetzt

Zwei Influencer setzen ein Zeichen gegen Body Shaming und das Modelabel Monki zeigt Unterwäsche von komplett unretuschierten Models.

Quelle: sassyredlipstick (Bild: Screenshot Instagram)

Quelle: sassyredlipstick (Bild: Screenshot Instagram)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dani Austin, Sarah Tripp und die Modekette Monki haben etwas gemeinsam. Sie setzen ein klares Statement gegen Body Shaming.

Den Fokus auf Individualität

Die beiden Influencer wurden immer wieder mit Negativkommentaren zu ihrer Figur konfrontiert. Die Cyber-Hater haben an allen Körpermaßen etwas auszusetzen, an übergewichtigen wie auch an extrem dünnen. Nun posteten sie auf Instagram ein gemeinsames Foto, auf dem sie im gleichen Bikini-Modell zu sehen sind.

Austin kann sich immer wieder anhören, sie sei magersüchtig. Nun spricht sie sich gegen Diskriminierungsversuche im Netz aus: "Body Shaming ist nicht in Ordnung. Es wird Zeit, dass ein paar aufmüpfige Mädels klare Worte finden."

Sarah Tripp hatte immer wieder Erlebnisse mit 'Fat Shaming'. Wegen ihrer Figur spricht man ihr sogar eine gute Vorbildrolle ab. "Wir sind alle so viel mehr als Äußerlichkeiten, und die Wahrheit ist, dass wir nicht die Zustimmung anderer brauchen, um unseren Selbstwert zu kennen," so Austin weiter. Dabei ermutigen sie Frauen, die ebenfalls mit Hatern auf ihren Kanälen konfrontiert sind, dazu diese zum Schweigen zu bringen.

Den Fokus auf Individualität

Auch das schwedische Modelabel Monki hatte sich vor kurzem bei der neuen Unterwäsche-Kampagne für unretouschierte Schönheit, Diversität und Body Positivity ausgesprochen. Deswegen ist die Kollektion auch in Nude-Tönen gehalten, die allen Hauttypen passen. Bisher sieht man solche Themen bei Dessous-Kampagnen noch zu selten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GA)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Postorius am 06.03.2019 17:06 Report Diesen Beitrag melden

    Verwechselt Ratschläge nicht mit Beschimpfungen

    Haha-ihr seid ja lustig! Ganz sicher sind die Kommentare nicht, dass es ungesund ist, dick zu sein, sondern eher, darf man sich als fette sau beschimpfen lassen! Musste das jahrelang selber hören! Übrigens sind es meistens Frauen, die beschimpft werden, Männer können meistens ihre Bäuche stolz herumtragen!

  • Hildegard Dreschmeister am 06.03.2019 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    Aufmüpfige Mädchen

    Aufmüpfige Mädels sind das letzte was der Welt noch gefehlt hat . Die Mädels sollten sich wieder darauf besinnen , einer geregelten Tätigkeit nachzugehen abseits von Instagram , Snapchat , Youtube , .. Es wird nicht mehr lange dauern , dann werden weltweite Netzwerke ausfallen und mit Snapchat , Instagram , Youtube , etc. lässt sich dann kein Geld mehr verdienen . Dann können die zwei gerne aufmüpfig sein aber ihre Bilder wird dann auch keiner sehen weil die Plattformen dazu einfach nicht mehr funktionieren . Dann wird sich zeigen wer von den aufmüpfigen Mädchen ihr Leben noch meistern kann .

    einklappen einklappen
  • Tanja am 06.03.2019 22:55 Report Diesen Beitrag melden

    Zigarettenwerbung wieder legalisieren!

    Wenn man gezielt Übergewicht bewerben darf, sollte man sich andere ungesunde Lebensweisen bewerben dürfen. Und ob Coca Cola oder Marlboro davon profitieren ist auch schon egal

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Meinsenf am 07.03.2019 08:31 Report Diesen Beitrag melden

    Optische Belästigung

    Mir ist es völlig egal, ob eine dick oder dünn ist. Ich mag sie einfach weder nackt, noch leicht bekleidet sehen. Es belästigt mich. Das hat nichts mit "Body Positivity" zu tun, sondern mit "Oberflächlichkeit". Den Focus auf jemandes Figur zu lenken, ist oberflächlich.

  • Tanja am 06.03.2019 22:55 Report Diesen Beitrag melden

    Zigarettenwerbung wieder legalisieren!

    Wenn man gezielt Übergewicht bewerben darf, sollte man sich andere ungesunde Lebensweisen bewerben dürfen. Und ob Coca Cola oder Marlboro davon profitieren ist auch schon egal

  • Penelope am 06.03.2019 17:36 Report Diesen Beitrag melden

    Ja genau

    Und dann erzählt man uns man solle wegen des Klimaschutzes wenige bzw. am besten gar keine Kinder bekommen - damit andere Menschen einen biologischen Fußabdruck wie halb Afrika haben können? Pfff...

    • S.Oliver am 07.03.2019 08:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Penelope

      Immer und überall nur das Ausländer Thema rein quetschen nervt irgendwann.

    einklappen einklappen
  • Postorius am 06.03.2019 17:06 Report Diesen Beitrag melden

    Verwechselt Ratschläge nicht mit Beschimpfungen

    Haha-ihr seid ja lustig! Ganz sicher sind die Kommentare nicht, dass es ungesund ist, dick zu sein, sondern eher, darf man sich als fette sau beschimpfen lassen! Musste das jahrelang selber hören! Übrigens sind es meistens Frauen, die beschimpft werden, Männer können meistens ihre Bäuche stolz herumtragen!

  • Marie am 06.03.2019 15:43 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Jemandem zu sagen das er dick und ungesund ist hat nichts mit bodyshaming zu tun. Leider gibt es in der heutigen Zeit viele snowflakes die dick sind und meinen sowas noch schön reden zu müssen. Dick sein ist absolut gesundheitsgefährdend (nicht umsonst wird dauernd davor gewarnt). Es ist auch nicht schön anzusehen . Als erwachsener Mensch sollte man wohl in der lage sein so zu essen das man nicht dick wird.

    • S.Oliver am 07.03.2019 08:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marie

      Gilt aber auch für alle anderen Süchte wie, Rauchen, Alkohol, Sex, Bodybuilding, Extremsport,Drogen, berauschende Medikamente,Autoraserei usw. die Liste aller Süchte ist unendlich.

    einklappen einklappen