Berliner Fashion Week

17. Januar 2018 10:28; Akt: 17.01.2018 10:28 Print

Lena Hoschek und Callisti: Die Stars der Modewoche!

von Christine Scharfetter - Die Deutschen können einpacken: Zu Lena Hoschek und Marina Hoermanseder stieß jetzt auch Martina Müller mit ihrem Label Callisti.

Bildstrecke im Grossformat »
Willkommen in Lena Hoscheks Wintergarten! Die österreichische Designerin verwandelte im Rahmen der Fashion Week das Großen Tropenhaus des Botanischen Garten in Berlin in einen Catwalk. Was an einen Sommertraum erinnert, ist allerdings die neue Herbst/Winter-2018-Kollektion. Inspiriert wurde die gebürtige Grazerin dafür von antiken Büchern über die Naturgeschichte des Pflanzenreichs und der Gewächshausarchitektur des 19. Jahrhunderts. Entstanden ist eine Kollektion, die durch eine Vielzahl botanischer Prints selbst den eisigsten Winter zum erblühen bringt. Detailgetreue florale Darstellungen, Käfer & Raupen, majestätische Schmetterlinge sowie imposante Nachtschwärmer sind in den Kreationen zu erkennen. "Die Natur ist für mich Inspirationsquelle und Rückzugsort zugleich. Pflanzen und Insekten faszinieren mich immer wieder aufs Neue. Außerdem muss ich mir ehrfürchtig eingestehen, dass die Natur immer der beste Designer sein wird", so die Kleidermacherin. "Auf meinen Reisen liebe ich es Botanische Gärten zu besuchen. Vor allem Kew Gardens in London und der Botanischen Garten in Berlin mit seiner international bewunderten Sammlung von mehr als 20.000 Pflanzenarten aus aller Welt beeindrucken mich sehr. Der perfekte Ort, um meine nächste Herbst/Winter Kollektion zu präsentieren." Umgesetzt wurden die Farben der Natur und ihre Lebewesen in eleganten Two Pieces, ... ... 18 Hour Dresses, anschmiegsame Cocktailkleider und ... ... weit schwingende Röcke aus Brokat, ... ... Seidensamt, feinem Tweed, Damast und opulenten Stickereien. Auffällig waren in puncto Schnitt nicht nur die weiten Marlene-Hosen und Korsagen, sondern ... ... lockere Blusen in Wickeloptik mit weiten Ärmeln und ... ... Strickwesten, die als Oberteil fungierten. Der Business-Look für die Power-Frau durfte nicht fehlen! Das Make-up: Dezent, zurückhaltend mit einem Hauch von Schimmer. Die Designerin Lena Hoschek selbst im floralen Muster. Zum Abschluss noch einmal der herrlich grüne Catwalk.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Berliner Fashion Week ist wieder in vollem Gange und verzichtet erstmals auf einen Laufsteg-Marathon. Nur noch wenige Designer dürfen ihre neue Kollektion schon jetzt für den nächsten Winter präsentieren, darunter wohl mehr Modeschöpfer aus Österreich als aus Deutschland. So machte Star-Designerin Lena Hoschek den Auftakt. Der herzerwärmende Name ihrer neuen Kollektion im gewohnten Retro-Stil: "Wintergarten".

"Die Natur ist für mich Inspirationsquelle und Rückzugsort zugleich. Pflanzen und Insekten faszinieren mich immer wieder aufs Neue. Außerdem muss ich mir ehrfürchtig eingestehen, dass die Natur immer der beste Designer sein wird. Auf meinen Reisen liebe ich es Botanische Gärten zu besuchen. Vor allem Kew Gardens in London und der Botanischen Garten in Berlin mit seiner international bewunderten Sammlung von mehr als 20.000 Pflanzenarten aus aller Welt beeindrucken mich sehr. Der perfekte Ort, um meine nächste Herbst/Winter Kollektion zu präsentieren," so die Kleidermacherin aus Graz, der Schmetterlingsbücher und Bildatlanten aus dem Jahre 1880 als Inspiration dienten.

Wienerin erobert Berlin

Noch am selben Tag feierte Martina Müller mit ihrem Label Callisti das Laufsteg-Debüt auf der Berliner Fashion Week. Sie überzeugte mit zarten, unschuldigen Stoffen, die durch Lederdetails zu urbanen Uniformen wurden.

Callisti erobert Berlin

Erst am Donnerstag folgt unser wohl größter Exportschlager in Sachen Mode: Marina Hoermanseder, die garantiert selbst den größten Fan mit ihren neuen Kreationen wieder überraschen wird.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.