Von Unicode-Consortium genehmigt

13. Februar 2019 10:22; Akt: 13.02.2019 11:48 Print

Menstruations-Emoji sorgt für Aufregung

Ab März gibt es ein eigenes Emoji für die weibliche Periode, das zur Enttabuisierung beitragen soll. Das gefällt nicht jedem.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?


Umfrage
Braucht es ein Menstruations-Emoji?
27 %
73 %
Insgesamt 84 Teilnehmer

Jetzt bestätigt Unicode das erste Menstruations-Emoji in Form eines Bluttropfens - Symbol der Menstruationsblutung. Es wird eines von 230 Emojis sein, die 2019 vom Unicode-Konsortium in das Alphabet integriert werden. Die Reaktionen sind geteilt.

Tabu-Thema aufbrechen

Bereits 2017 hatte eine britische Frauenrechtsorganisation eine Kampagne dafür gestartet, um auf das Tabu-Thema aufmerksam zu machen. Lucy Russell von "Plan International UK" erklärte gegenüber Vogue, dass "die Inklusion dieses Emojis ein großer Schritt hin zur Normalisierung von Menstruationsblutungen und zur Zerschlagung des damit verbundenen Stigmas" sei. Ein großer Erfolg für die Organisation. "Es kann die Konversation verändern. Die Scham rund um die Periode zu beenden, funktioniert nur, indem man darüber spricht."

Negative Reaktionen in Form von Hassnachrichten bleiben nicht aus. Die Journalistin Claudia Zettel sah sich veranlasst Tweets wie diesen zu entgegnen:

"Wen sich die Frauen während ihrer Tage selbst riechen könnten, dann wüssten sie warum Männern dann vor ihnen graust.
Aber solche kindischen Aktionen werden eh hauptsächlich nur von unreifen jungen Frauen gestartet, die ihren Platz im Leben noch nicht gefunden haben. Reifere Frauen sind da Gott sei Dank wesentlich vernünftiger."

Das ist ein Teil ihres ausführlichen Kommentars zur Thematik: "Ich akzeptiere nicht, dass ich etwas Harmloses ins Internet schreibe und dafür misogyne Kommentare und blanken Hass kassieren muss. (...) Ich schäme mich weder für meine monatliche Blutung noch dafür, etwas darüber ins Internet zu schreiben."

Siegreicher Entwurf wurde abgelehnt

Es gab mehrere Design-Entwürfe der Organisation, über die sie Nutzer auf Facebook in einer Umfrage abstimmen ließen. Es wurde dann die zweite Wahl, da der Entwurf des beliebtesten, eine Unterhose mit Blutstropfen, vom Konsortium abgelehnt wurde. So blieb der Blutstropfen alleine übrig.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GA)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sochal am 13.02.2019 11:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Können ok, brauchen naja...

    Man braucht sich dafür keineswegs schämen. Dennoch ist es meiner Ansicht nach ein sehr persönliches Thema. Ich denke nicht dass der Großteil der Damenwelt interesse daran hat, via Emoji Freune und Familie auf die aktuelle Situation (Menstruation) aufmerksam zu machen.

    einklappen einklappen
  • Gleichbehandlung am 13.02.2019 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich Verlange

    Gleichberechtigung auch für Männer muss ein Spermoji her

    einklappen einklappen
  • Kathi am 13.02.2019 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Zwangsbeglückung in rot

    Es gibt doch auch Unmengen an Tampon und Bindenwerbungen, sogar mit Anschauungsunterricht, sprich Damen, die im TV bildhaft erklären, wie wunderbar das Tampon in der Scheide liegt. Wo ist also das Tabu? Muss man das mit Emoji verstärken? Ich persönlich hatte nie ein Schamgefühl deswegen, wollte aber eher Rückzugsmöglichkeit und Ruhe dabei haben, als damit in die Öffentlichkeit gehen. Was da betrieben wird, erinnert mich an Kreistänze und Lobeshymnen an Mutter Erde, ganz nach dem Motto der vereinten Blutsschwestern: Lasst uns gemeinsam unsere Tage feiern.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Kannitverstan am 13.02.2019 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Da fällt mir nur eines ein

    das vor lachen tränende Gelbgesicht. Will man uns gar zu Analphabeten umerziehen?

  • Mr. Teach am 13.02.2019 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Die Sorgen möcht ich haben

    Macht nix. Ein guter Pirat sticht auch ins Rote Meer!

  • TantePolly am 13.02.2019 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Freie Bahn den Lüsternen

    Unter diesem Zeichen ist auch natürlicher Sex ohne Empfängnisrisiko möglich. Von Geruch oder Grausen keine Spur. Es lebe das Blubad.

    • Überraschung am 13.02.2019 13:59 Report Diesen Beitrag melden

      @TantePolly

      mag jetzt ein Schock sein, aber manche Frauen sind in ihrer Regelzeit am fruchtbarsten.

    einklappen einklappen
  • Martin81 am 13.02.2019 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte um Hilfe!

    Ich hab da anscheinend was verpasst. Wofür genau brauchen wir Emojis? Um ein Wort damit zu ersetzen? Oder weil's lustig ist? Smileys versteh ich ja noch aber Emojis für die Regel oder behinderte Personen verstehe ich absolut nicht. Vielleicht kann mir das mal jemand erklären....

    • TantePolly am 13.02.2019 14:00 Report Diesen Beitrag melden

      Emojis sind für Analphabeten welche

      nur Comic-Strips lesen können.

    einklappen einklappen
  • Kathi am 13.02.2019 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Zwangsbeglückung in rot

    Es gibt doch auch Unmengen an Tampon und Bindenwerbungen, sogar mit Anschauungsunterricht, sprich Damen, die im TV bildhaft erklären, wie wunderbar das Tampon in der Scheide liegt. Wo ist also das Tabu? Muss man das mit Emoji verstärken? Ich persönlich hatte nie ein Schamgefühl deswegen, wollte aber eher Rückzugsmöglichkeit und Ruhe dabei haben, als damit in die Öffentlichkeit gehen. Was da betrieben wird, erinnert mich an Kreistänze und Lobeshymnen an Mutter Erde, ganz nach dem Motto der vereinten Blutsschwestern: Lasst uns gemeinsam unsere Tage feiern.

    • S.Oliver am 15.02.2019 17:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kathi

      Cool bleiben. Es geht nur um ein kleines Emoji und nicht um die Weltherrschaft. Lasst es leben und her mit einem Spermoji.

    einklappen einklappen