Kardashian hat's erfunden

29. August 2018 13:02; Akt: 29.08.2018 13:02 Print

So klappt der Celebrity-Trend "Glass Hair"

Die Beauty-Welt überschlägt sich derzeit in einem Hype rund um "Glass Hair". Dieser wurde von Reality-Star Kim Kardashian erst so richtig bekannt und wird jetzt überall nachgestylt. So klappt er auch bei Ihnen!

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn es einen Hair-Trend des Sommers gibt, dann ist es definitiv "Glass Hair". Dazu benötigt man ultraglatte Haare und eine tolle Haarstruktur. Wie mit einer gläsernen Schicht überzogen schimmern die Haare und wirken schon fast unecht perfekt.

Umfrage
Haben Sie schon einmal eine Beauty OP gemacht?
16 %
15 %
69 %
Insgesamt 797 Teilnehmer

Wer eine Kurzhaar-Frisur oder maximal einen Midi-Cut (bis zur Schulter) tut sich damit am leichtesten.

Und so funktioniert der Look der Hollywood-Stylisten

1. Glätteisen: Ohne dem funktioniert es nicht. Das Haar wird damit vorbereitet und ein gerader Scheitel gezogen. Die Haare während dem Glätten noch durch eine Bürste ziehen.

2. Seren und Haaröle: Damit das Haar auch von Wurzel bis Spitze die perfekte Glätte hat, verteilt man in der Hand sein Lieblingshaaröl und streicht damit durch das Haar. Darauf achten, dass es nicht fettig und strähnig wird!

Der "Glass Hair"-Look ist am besten für dunkles, kräftiges Haar geeignet.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mia)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ray Pudric am 29.08.2018 19:54 Report Diesen Beitrag melden

    Auweh

    "Promitrend"...ein reines No-Go...Hände weg...dadurch wird man zum Kaspar...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ray Pudric am 29.08.2018 19:54 Report Diesen Beitrag melden

    Auweh

    "Promitrend"...ein reines No-Go...Hände weg...dadurch wird man zum Kaspar...