Keine Rasur

09. Januar 2019 09:16; Akt: 09.01.2019 14:48 Print

Deshalb sind Frauen stolz auf Achselhaare

Um andere Frauen zu ermutigen zu ihrer Natürlichkeit zu stehen, setzte eine junge Engländerin jetzt über Instagram ein ersprießliches Zeichen.

 (Bild: iStock)

(Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Körperenthaarung ist eines der zentralen Themen der Frauenwelt. Viel Zeit wird in Damenkreisen darauf aufgewendet über die Aufwändigkeit der verschiedenen erprobten Methoden zu diskutieren. Viele rasieren sich täglich, andere sehr regelmäßig. Doch ganz damit aufzuhören, könnten sich die wenigsten vorstellen.

Umfrage
Was halten Sie von Achselbehaarung?


Befreiter und selbstbewusster

Genau das hat Laura Jackson gewagt. Zu ihren Neujahrsvorsätzen zählt es ein gesellschaftliches Tabu zu brechen. Die 21-jährige Engländerin hatte im Zuge eines Theater-Auftritts für ihren Abschluss im Mai 2018 ihre Rasur unterbrechen müssen und danach ganz aufgehört. Immer wieder wurde sie von Mitstudenten darauf angesprochen. Auch ihre Mutter fragte sie, ob sie einfach nur faul wäre oder etwas darstellen wolle. Aber bald erkannte diese die Verdrehtheit solcher Fragestellungen und macht nun selbst mit.

Sich voll zu akzeptieren

Jetzt möchte sie andere Frauen dazu ermutigen, ein neues Körpergefühl zu gewinnen und sich von ererbten Konventionen ein Stück weit zu entfernen oder sich einfach eine Weile nicht mehr zu quälen. "Ich habe gemerkt, dass es immer noch so viel zu tun gibt, damit wir wirklich in der Lage sind, andere voll und ganz zu akzeptieren, so wie sie sind", heißt es unter einem Foto, das Jackson mit Haaren unter den Achseln zeigt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hi I’m Laura, the gal behind Januhairy! I thought I would write a little about my experiences and how Januhairy came about... I grew out my body hair for a performance as part of my drama degree in May 2018. There had been some parts that were challenging for me, and others that really opened my eyes to the taboo of body hair on a woman. After a few weeks of getting used to it, I started to like my natural hair. I also started to like the lack of uncomfortable episodes of shaving. Though I felt liberated and more confident in myself, some people around me didn’t understand why I didn’t shave/didn’t agree with it. I realised that there is still so much more for us to do to be able to accept one another fully and truly. Then I thought of Januhairy and thought I would try it out. It’s a start at least . . . I have had a lot of support from my friends and family! Even though I had to explain why I was doing it to a lot of them which was surprising, and again, the reason why this is important to do! When I first started growing my body hair my mum asked me “Is it you just being lazy or are you trying to prove a point?” . . . why should we be called lazy if we don’t want to shave? And why do we have to be proving a point? After talking to her about it and helping her understand, she saw how weird it was that she asked those questions. If we do something/see the same things, over and over again it becomes normal. She is now going to join in with Januhairy and grow out her own body hair which is a big challenge for her as well as many women who are getting involved. Of course a good challenge! This isn’t an angry campaign for people who don’t see how normal body hair is, but more an empowering project for everyone to understand more about their views on themselves and others. This picture was taken a few months ago. Now I am joining in with Januhairy, starting the growing process again along with the other wonderful women who have signed up! Progress pictures/descriptions from our gals will be posted throughout the month. Lets get hairy 🌵 #januhairy #bodygossip #bodyhairmovement #happyandhairy #loveyourbody #thenaturalrevolution #natural #hairywomen #womanpowe

Ein Beitrag geteilt von Januhairy (@janu_hairy) am

Erfolg im Netz

Das, was #movember für Männer ist, ist nun also #januhairy für Frauen. Nach nicht einmal einer Woche gibt es nun bereits über 2000 Beiträge auf Instagram unter dem Hashtag #Januhairy. Die Einnahmen aus der Aktion sollen der Wohltätigkeitsorganisation "Body Gossip Education Program" zugute kommen, das jungen Frauen dabei helfen soll ein gesundes, natürliches Körperbild zu entwickeln.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GA)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Querdenkerin. am 09.01.2019 11:37 Report Diesen Beitrag melden

    No-Go.

    Das ist nicht mutig, das ist grausiges Experiment.

  • Frau am 09.01.2019 10:07 Report Diesen Beitrag melden

    Hässlich

    Nur weil es "natürlich" ist, heißt es nicht, dass es schön ist. Unrasierte Achseln und Beine sind furchtbar hässlich und ich bin selbstbewusste Frau. Ich rasiere mich für mich und nicht für wem anderen.

  • Marie am 09.01.2019 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Es ist schon unglaublich wie man probiert ungepflegt sein schön zu reden. Nur weil einige nicht in der lage sind sich um ihren körper zu kümmern versuchen sie andere ebenfalls dazu zu bringen um nicht alleine darzustehen.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Herr am 16.01.2019 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Anton

    Da finde ich die überschminkten in Parfüm badenden achso "sauberen" Individen weitaus abstoßender als gepflegte Intimbehaarung.

  • Frau Gabi am 16.01.2019 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Persönlich Entscheidung

    Es geht doch niemanden was an ob sich jemand rasiert oder nicht. Jeder kann mit seinem Körper machen was er will. Wems nicht gefällt, der soll nicht hinschauen.

  • look am 13.01.2019 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    interessant

    Es ist interessant (und auch bezeichnend) wieviele sich daran stoßen. Wenn man sich hier die Kommentare durchliest haben viele einen sehr abwertenden Tenor. Ist unsere Gesellschaft doch nicht so offen und frei wie sie vorgibt zu sein?

  • MAXi am 09.01.2019 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Meinung ...

    Frauen und Männer sind rasiert schöner und gepflegter.

  • Knut Randauch am 09.01.2019 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn's zu wild wuchert,

    wird's gestutzt, klar. Ganz blank ist nicht nötig, Geschmacksache eben. Was aus der Badekleidung rausschaut, wird entfernt. Außerdem: man/frau kann auch mit Haaren gepflegt und sauber sein.