Regionalität als Trumpf

11. Juli 2019 09:10; Akt: 12.07.2019 08:57 Print

Almdudler trennt sich von Coca-Cola

Der neue Partner ist kein geringerer als die Fastfood-Kette Mc Donalds. Damit nimmt der Almdudler dort den Platz von Coke Light ein.

Das Markenzeichen von Almdudler ist seit jeher ein Trachtenpärchen.  (Bild: Hersteller)

Das Markenzeichen von Almdudler ist seit jeher ein Trachtenpärchen. (Bild: Hersteller)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Almdudler ist nicht mehr bei Coca Cola. Eine Trennung, die rückblickend betrachtet nicht unerwartet kommt. Bereits Anfang diesen Jahres brachte Coca Cola eine Kräuterlimonade auf den Markt und sorgte daraufhin für Spekulationen, nach Ablauf der Lizenzvereinbarung Ende vergangenen Jahres eine Almdudler-Kopie haben zu wollen.

Umfrage
Haben Sie Coca Colas neues Kräuter-Kracherl schon probiert?

Rosenkrieg im Getränke-Regal

Ende 2018 hatte Coca Cola schon die Partnerschaft aufgekündigt. Damit ist die Lizenzvereinbarung des österreichischen Limonadenabfüllers beendet. Im Februar brachte Coca-Cola dann eine neue Kräuterlimonade auf den Markt. ("Heute" berichtete.)

Mitte Mai kam dann der Einzug in 194 Mc Donalds-Filialen. Damit verdrängte der Almdudler das Coke light aus dem Sortiment. Für Almdudler Geschäftsführer Gerhard Schilling ein erster Triumph, wie er gegenüber dem Kurier mitteilte: „Mit dem Auftrag bekommen wir ein paar Millionen Konsumentenkontakte im Jahr." Sein Trumpf ist die Regionalität: „McDonald‘s setzt bei Rindfleisch und Kartoffeln auf österreichische Ware. Warum nicht auch bei Getränken?“

Erstmals ungebunden

Fünf Jahre lang hatte Coca-Cola die Exklusivrechte an der Almudler-Lizenz. Es ist für Almdudler nun das erste Mal in der Geschichte seines Bestehens, dass er keinen Lizenznehmer hat.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GA)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christine am 12.07.2019 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hihi

    Ich wusste gar nicht das Almdudler mit Cocacola zusammen waren!

  • Conoisseur am 12.07.2019 18:42 Report Diesen Beitrag melden

    Da bleibt wenigstens

    ein Bruchteil des Geldes in Österreich, statt Großkonzerne noch mehr zu sponsern. McD ist schon schlimm genug, kulturloser Schlangenfraß

    einklappen einklappen
  • Southpaw am 15.07.2019 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Dann soll Almdudler...

    ...beim Mäci aber auch die anderen Geschmacksrichtungen anbieten. Himbeere und Zitrone. Das wäre eine super Idee.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Lorelei am 15.07.2019 21:29 Report Diesen Beitrag melden

    Fand es immer lustig ....

    .... wenn eine Fette Person vor mir Bestellt hat und für 25 EUR Essen kauft und dann zum Schluss noch sagt " Eine Coke Light Bitte" :D Als wenn das noch einen Unterschied machen würde ..... jetzt werde ich weniger lachen beim Mc Donalds!

  • Southpaw am 15.07.2019 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Dann soll Almdudler...

    ...beim Mäci aber auch die anderen Geschmacksrichtungen anbieten. Himbeere und Zitrone. Das wäre eine super Idee.

  • Mathmos am 14.07.2019 15:16 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so

    Vielleicht hört jetzt diese nervige LGBT-Anbiederung wieder auf?

  • Conoisseur am 12.07.2019 18:42 Report Diesen Beitrag melden

    Da bleibt wenigstens

    ein Bruchteil des Geldes in Österreich, statt Großkonzerne noch mehr zu sponsern. McD ist schon schlimm genug, kulturloser Schlangenfraß

    • Cinoisseur am 15.07.2019 16:24 Report Diesen Beitrag melden

      Die McD-Fans

      sind nicht meiner Meinung... Surprise. Wer die McD-Laberln mag hat noch nie gute Burger gegessen. Die von McD sind leider nur Speisestyropor mit Gewürzen. Nach 1h ist man wieder hungrig, hat aber 1000 Kalorien intus

    einklappen einklappen
  • Christine am 12.07.2019 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hihi

    Ich wusste gar nicht das Almdudler mit Cocacola zusammen waren!