Von wegen Tabuthema

05. Dezember 2018 15:34; Akt: 05.12.2018 21:26 Print

Darum ist Furzen eine richtig gute Sache

Für viele Menschen ist es ein absolutes Tabuthema und äußerst unangenehm: Blähungen und Pupsen. Doch keine falsche Scham - Denn wer furzt, ist klar im Vorteil!

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Ein kräftiger "Schaß" hat noch niemandem geschadet" - behaupten zumindest häufig jene Personen, denen ein Darmwind entweicht.

Umfrage
Furzen Sie vor Ihrem Partner?
69 %
20 %
7 %
4 %
Insgesamt 1795 Teilnehmer

Und diese kuriose Annahme beinhaltet tatsächlich ein Fünkchen Wahrheit, für die meisten Menschen in der näheren Umgebung spielt das allerdings überhaupt keine Rolle.

<<< Das sollten Sie essen, um ordentlich zu furzen >>>

Vor allem dann nicht, wenn der Verursacher zuvor Bohnen, Eier oder Sauerkraut gegessen hat. Zwar pupsen alle Menschen auf der Welt, allerdings wird furzen noch immer als Tabuthema angesehen.

Bakterienparty im Darm

Doch das ist überhaupt nicht nötig. Denn jene, die einen "Schaß" einfach nicht zurückhalten können, sind klar im Vorteil. Pupsen ist nämlich eine wahre Bakterienparty im Darm.

<<< Das sollten Sie essen, wenn Sie Blähungen haben >>>

Normalerweise kommen im Dickdarm nur Abfallprodukte an, manche Lebensmittelbestandteile werden allerdings weiter oben nicht richtig verdaut. Sie landen dann fälschlicherweise bei den Dickdarmbakterien auf dem Teller.

Dabei entstehen Gase, die entweder über die Atemluft oder eben in Form von Blähungen in die weite Welt geschickt werden. Will ein Furz allerdings nicht den Körper verlassen, kann das richtig unangenehm werden.

Das Entweichen der Gase ist also eine gute Sache! Denn wollen sie nicht hinaus, kann das Schmerzen verursachen und man sollte einen Arzt aufsuchen.

Pupsen fördert die Beziehung

Also: Furzen sie ruhig darauf los! Allerdings... eher nicht im Büro oder im Lift. Ihre Kollegen werden es Ihnen danken. Dann lieber doch vor dem Partner.

Denn wie "heute.at" berichtete, verbessert das Pupsen vor dem/der Freund/Freundin die Beziehung. Wie das genau funktionieren soll, lesen Sie HIER >>>

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Metatron am 05.12.2018 16:30 Report Diesen Beitrag melden

    Alte Weisheit

    Wer rülpst und pforzt dea braucht kan Oazt".

  • Erich vom Berg am 05.12.2018 18:00 Report Diesen Beitrag melden

    Zurückhalten ist Gift für den Körper.

    Das war ein Konzert nach der Darmspiegelung,habe 15 mal lange gefurzt.

    einklappen einklappen
  • myopinion am 05.12.2018 16:10 Report Diesen Beitrag melden

    Einer geht um die Welt

    Wenn es sich vermeiden lässt, werde ich wohl eher nicht vor meiner Partnerin furzen. Wenn doch, wüpde ich mich trotzdem entschuldigen und ein Fenster öffnen. Ansonsten irgendwo hingehen, wo man damit niemanden belästigt. Schon die EAV hat ja ein Lied dazu geschrieben.... Allerdings hätte ich gerne welche in gewissen Situationen parat. z.B wenn ich auf einer Parkpank sitze und sich ein Raucher daneben hinsetzt und anfängt zu qualmen.... Wäre doch eine schöne Revanche - wenn ich keine frische Luft kriege, dann der auch ned. ;-)

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Martin am 08.12.2018 18:06 Report Diesen Beitrag melden

    Was...

    ... an Anstand verloren geht, wird an Gesundheit gewonnen..... Das war das Zitat unseres alten Dorfpfarrers...

  • Knut Randauch am 06.12.2018 22:43 Report Diesen Beitrag melden

    Wer ißt und trinkt

    und rülpst und pfoarzt, der bleibt gesund und braucht kan Oarzt.

  • Knut Randauch am 06.12.2018 22:41 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Oma sagte immer:

    "Der zahlt keine Miete, der muß raus."

  • Bauer Franz am 06.12.2018 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    die pfurzer

    Deswegen alles to go. da ist es nicht peinlich.

  • Ibinswida am 06.12.2018 08:48 Report Diesen Beitrag melden

    Bin auch

    der Meinung,aber was mir bei dem Artikel so richtig aufstößt: Allerdings... eher nicht im Büro oder im Lift. Ihre Kollegen werden es Ihnen danken......... Wieder einmal :-(((( Gibt es nur mehr Menschen die im Büro arbeiten? Gibt es sonst keine Arbeiter?