Abnehmrezepte

30. November 2016 23:12; Akt: 30.11.2016 23:28 Print

Churros

Die spanische Spezialität ist bei uns besonders in der Weihnachtszeit beliebt.

 (Bild: Fotolia)

(Bild: Fotolia)

Fehler gesehen?

Die spanische Spezialität ist bei uns in der Weihnachtszeit sehr gefragt.


Infos zur Zubereitung:
















Anzahl Personen4
Dauer30 Minuten
SchwierigkeitsgradLeicht


Zutaten:


  • 500 ml Wasser

  • 100 g Butter

  • Salz

  • 300 g Mehl

  • 4 Eier

  • 1 Orange

  • 1 Zitrone

  • Pflanzenöl (zum Frittieren)

  • 100 g Kristallzucker

  • etwas Zimt (gemahlen)  


Zubereitung:

Zunächst für den Teig Wasser, Butter und Salz in einem mittelgroßen Topf zum Kochen bringen. Sobald die Butter geschmolzen ist, die Hitze reduzieren und das Mehl in einem Stück hinzufügen. Unter ständigem Rühren vermengen bis sich ein weißer Belag am Topfboden bildet und der Teig sich gut löst. Nun von der Flamme nehmen und etwas abkühlen lassen.

Das erste Ei hinzufügen und unterrühren. Die Masse sieht jetzt etwas klumpig aus. Einfach immer weiter rühren bis sich alles sauber verbunden hat. Dann nach und nach die restlichen Eier sowie die Schale einer Orange und Zitrone hinzufügen und weiter rühren bis der Teig zähflüssig und glänzend ist. Nun die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech ca. 10 cm lange Stangen dressieren. Im Tiefkühler etwa 30 Minuten anziehen lassen.

In der Zwischenzeit Kristallzucker und Zimt in einer Schüssel mischen. Eine tiefe Pfanne etwa zu 2/3 mit Pflanzenöl füllen und langsam auf ca. 170 °C erhitzen. Am besten mit einem Holzstäbchen testen und in das Öl tauchen. Steigen kleine Bläschen auf, ist das Öl heiß genug.

Die Churros aus dem Gefrierfach nehmen und im heißen Öl portionsweise goldgelb ausbacken. Nicht zu viele auf einmal in das Öl legen, da es sonst zu sehr auskühlt. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und in der Zimt-Zuckermischung wälzen. 

Tipp: Ideal mit Vanilleeis 

 

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: