Schweizer Tagesklinik

23. August 2018 16:43; Akt: 23.08.2018 16:45 Print

In diesem Spital ist Händeschütteln verboten

In einem Schweizer Spital darf man sich seit März nicht mehr die Hände schütteln. Auch bei uns ein Thema? Nein, sagt der KAV.

Händeschütteln ist in einem Schweizer Krankenhaus unerwünscht. Nicht so in Österreich. (Bild: iStock)

Händeschütteln ist in einem Schweizer Krankenhaus unerwünscht. Nicht so in Österreich. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ungewöhnliche Hygiene-Maßnahme in der Schweiz. In der Tagesklinik in Muri (Kanton Aargau) will man keine Hände mehr schütteln, sondern sich nur gegenseitig anlächeln.

Umfrage
Finden Sie es wichtig, Ihrem Arzt die Hand zu schütteln?
27 %
18 %
41 %
14 %
Insgesamt 125 Teilnehmer

Seit März ruft das Spital dazu auf, den Handschlag zwischen Arzt und Patient zu unterlassen. Begründung: Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) würden rund 80 Prozent aller Infektionskrankheiten über die Hände weitergegeben.

Keine spezielle Studie dazu
Eine spezielle Studie, die sich mit der Thematik des Händeschüttelns zwischen Mediziner und Patient auseinandersetzt, gibt es allerdings nicht, sagt die WHO. Wie viele Patienten sich dadurch anstecken würden, könne man deshalb nicht sagen. Man empfehle, die medizinische Handyhygiene "in Übereinstimmung mit der lokalen Kultur zu regeln".

Wie ist das in Österreich?
"Heute" hat nachgefragt, wie das in den österreichischen Spitälern gehandhabt wird. Ein Sprecher des Krankenanstaltenverbundes (KAV) sagt dazu: "Ein Verbot des Händeschüttelns ist bei uns kein Thema."

Desinfektion statt Verbot
Und er erklärt warum: "Es gehört dazu, dass man sich die Hände nach jedem Patientenkontakt desinfiziert. Das ist ein ganz selbstverständlicher Vorgang bei unseren Mitarbeitern."

Auch für Patienten
Frei zugängliche Spender für Desinfektionsmittel seien in allen Bereichen der Krankenhäuser auch für Patienten zur Benützung da. Gut sichtbar daneben auch eine schriftliche Information, die über die Notwendigkeit für Handhygiene informiert.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zynikus am 23.08.2018 19:41 Report Diesen Beitrag melden

    Nur so zu Nachdenken

    Sind da vielleicht nicht doch religiöse Gründe???

    einklappen einklappen
  • Knut Randauch am 24.08.2018 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Im Spital/beim Arzt habe ich für vieles

    Verständnis, was ich im täglichen Leben unmöglich finde. Daß sich Sanitätspersonal nach jedem Patienten neue Einmalhandschuhe anzieht, ist selbstverständlich. Wenn das aber im Lebensmittelhandel ebenso gehandhabt wird, ist es übertrieben und produziert nur unnötig Müll.

  • Silvii am 23.08.2018 21:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hygiene

    Kenne einen Arzt in OÖ der das schon lange so handhabt!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • naturlieb am 04.09.2018 14:35 Report Diesen Beitrag melden

    Unkultur leider schon Normal.

    Nur so mal zur Erkenntnis. Händeschütteln ist schon immer ein blöder unhygienischer Brauch gewesen. Sowass erspare ich mir schon lange wenns nur geht. Habe mich schon üfters angesteckt. Gibt doch genug Rotznasen die sich nache dem Husten (BITTE NICHT IN RECHTE FAUST NIESEN). Unbedingt mit linker flacher Hand den Mund zuhalten und nicht die Faust verwenden, das spritzt. Sollte eigendlich ordendlich in allen Schulen gelehrt werden,aber es ist nicht so.

  • realisthoch3 am 27.08.2018 06:43 Report Diesen Beitrag melden

    Im KH verständlich

    Ich muss ehrlich gestehen,dass ich bei Elternsprechtagen/-gesprächen zwar Hände schüttle,aber sofort,wenn ich Gelegenheit habe,mir meine Hände mit medizin.Desinfektionsmittel desinfiziere.Egal,ob In- od Ausländer!Bei manchen sogar doppelt!In der heutigen Zeit fast unumgänglich.Aber Nationen,die Händeschütteln prinzipiell ablehnen,vor allem Frauen gegenüber,sind abzulehnen,keine Frage!In Spitälern läuft schon oft einiges rum,wo ich auch kein Patschhanderl geben möchte!

  • Ray Pudric am 25.08.2018 10:11 Report Diesen Beitrag melden

    Jaaaa

    das wird die Neubürger aber freuen !! Sind wir wieder auf die Knie gefallen damit sie sich ja wohl fühlen...

  • Knut Randauch am 24.08.2018 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    Im Spital/beim Arzt habe ich für vieles

    Verständnis, was ich im täglichen Leben unmöglich finde. Daß sich Sanitätspersonal nach jedem Patienten neue Einmalhandschuhe anzieht, ist selbstverständlich. Wenn das aber im Lebensmittelhandel ebenso gehandhabt wird, ist es übertrieben und produziert nur unnötig Müll.

  • Silvii am 23.08.2018 21:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hygiene

    Kenne einen Arzt in OÖ der das schon lange so handhabt!