Quälende Schmerzen

30. März 2017 03:15; Akt: 02.04.2017 21:16 Print

Migräne-Opfer: "Ich habe mich selbst geheilt"

Der Kopfschmerz kam plötzlich und machte Melanie P.s Leben zwei Jahre lang zur Hölle. Kein Arzt konnte der Wienerin helfen. So erfand sie ihre eigene Methode.

 (Bild: Jennifer Fetz)

(Bild: Jennifer Fetz)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Melanie P. war nie krank. Eine Frau voller Tatendrang, die gerne und viel arbeitete und sich beim Sport auspowerte. "Zu viel", musste die 32-jährige Wienerin am eigenen Leib erfahren. "Es begann mit einer Grippe und einseitiger ".

Doch die schlimmen Kopfschmerzen vergingen nicht mehr, zwei Jahre lang, oft 24 Stunden am Tag. "Ich war bei unzähligen Ärzten und Alternativmedizinern, ich habe alles probiert", schildert die Bankangestellte ihren verzweifelten Kampf. "Ich konnte nicht mehr arbeiten und die Wohnung kaum noch verlassen", erzählt Melanie. Dass ihr Kopf zu ihrem ärgsten Feind wurde, wollte die junge Frau nicht hinnehmen.

Also machte sie ihn zu ihrem besten Freund. Sie ließ sich zur Mentaltrainerin ausbilden und schaffte es durch Visualisierung und gezielte Übungen, wieder Lebensfreude zu finden. Auf ihrem Blog gibt Melanie nun ihre heilsamen Erfahrungen an andere Betroffene weiter.

Ihr Mantra: "Du bist der Boss! Du kannst deine Gedanken bewusst dorthin lenken, wo es Positives in deinem Leben gibt." Selbst mit ständigen Schmerzen führte sich die Wienerin vor Augen, was an ihrem Tag "trotzdem gut" war. Lächeln, etwas Neues ausprobieren oder Freunde treffen halfen Melanie dabei, ins Leben zurückzukehren. Ganz ohne Schmerzen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: