Bisher unbekannt

10. Mai 2019 16:22; Akt: 10.05.2019 16:52 Print

Zungenküsse können Rachentripper auslösen

Australische Forscher haben herausgefunden, dass man sich durch ausgiebiges Schmusen mit der bakteriellen Infektionskrankheit Gonorrhoe anstecken kann.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bisher war man davon ausgegangen, dass es sich bei Gonorrhoe, auch Tripper genannt, um eine Krankheit handelt, die ausschließlich sexuell übertragen wird. Australische Forscher behaupten nun jedoch, dass sie auch durchs Küssen weitergegeben werden kann.

Umfrage
Schützen Sie sich vor Geschlechtskrankheiten?

Infektionsrate nimmt jährlich zu

Wissenschafter der Monash University in Melbourne und Kollegen veröffentlichten die neuen Erkenntnisse im Fachblatt "Sexually Transmitted Infections". Die Zahl der diagnostizierten Gonorrhoe-Ansteckungen nimmt jährlich zu.

Gleichzeitig versagen herkömmliche Antibiotika, die zum Bekämpfen der Infektion eingesetzt werden, immer öfter. Die Studienautoren sehen daher eine besondere Relevanz in ihren neuen Erkenntnissen.

Küssen als Übertragungsart bisher unbekannt

"Wir haben festgestellt, dass das Risiko einer Infektion mit Rachen-Gonorrhoe umso höher war, je mehr Menschen eine Person geküsst hatte, unabhängig davon, ob diese auch beim Sex Küsse ausgetauscht hatte", sagte Erich Chow, Hauptautor der Studie, gegenüber der "Washington Post".

Es handle sich zwar um eine Beobachtungsstudie, jedoch stelle sie die anerkannten Übertragungsweisen infrage. Prinzipiell werde der Penis des Sexualpartners als "Hauptquelle einer Rachen-Infektion" angesehen. "Durch unsere Forschung haben wir gezeigt, dass Gonorrhoe durch Küssen weitergegeben werden kann. Dies hilft den Menschen zu verstehen, wie sie sich infiziert haben – insbesondere, wenn sie sexuell nicht aktiv waren."

Weitere klinische Tests erforderlich

Für die aktuelle Erhebung wurden über homo- oder bisexuelle 3.000 Männer untersucht. Davon wiesen sechs Prozent eine Infektion mit Rachen-Gonorrhoe auf. Durchschnittlich, so gaben die Probanden an, tauschten sie in den letzten drei Monaten mit vier Partnern nur Küsse aus. Mit fünf Partnern sollen sie Geschlechtsverkehr mit Küssen gehabt haben, mit einem lediglich Geschlechtsverkehr.

Nun müsse in weiteren klinischen Tests erforscht werden, wie sich solche Ansteckungen zuverlässig verhindern lassen - schließlich sei es unwahrscheinlich, dass Menschen aufhören werden, sich zu küssen. "Unser Team führt bereits eine klinische Studie durch, in der untersucht wird, ob die tägliche Anwendung von Mundwasser Gonorrhoe verhindern kann. Wenn es funktioniert, könnte es eine einfache und kostengünstige rechtzeitige Behandlung für alle sein", sagte Chow.

Die Bilder des Tages >>>

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rfr)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pepsitrinka am 10.05.2019 18:47 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll das?

    Natürlich,und beim nächsten mal verursacht ein bussi Krebs. Bitte hört auf mit dem schmafu. Atmen auf der Straße ist auch nicht gesund. Blablabla

  • Ignaz Gartngschirrl am 11.05.2019 07:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ui....

    ...wenn ich diese täglichen Horrorgschichtln lese frag ich mich, wie konnte ich bei all diesen "Gefahren "54 Jahre alt werden?!

  • Anja am 11.05.2019 00:06 Report Diesen Beitrag melden

    KANN KANN KANN

    alles KANN irgendwelche Krankheiten auslösen. Natürlich geben uns die Amis vor, dass alles sexuelle in den Medien schlechtzureden ist. Aber nur weil irgendwas unter den schlimmsten Umständen eine Krankheit auslösen KANN sollte man sich nicht verunsichern lassen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Anton K. am 11.05.2019 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oralsex

    Denke mir das man vorher mit einem kranken Menschen Oralsex haben muss damit man so eine Krankheit bekommt!!!!!! Anders kann ich mir es nicht vorstellen!

  • Ignaz Gartngschirrl am 11.05.2019 07:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ui....

    ...wenn ich diese täglichen Horrorgschichtln lese frag ich mich, wie konnte ich bei all diesen "Gefahren "54 Jahre alt werden?!

  • Anja am 11.05.2019 00:06 Report Diesen Beitrag melden

    KANN KANN KANN

    alles KANN irgendwelche Krankheiten auslösen. Natürlich geben uns die Amis vor, dass alles sexuelle in den Medien schlechtzureden ist. Aber nur weil irgendwas unter den schlimmsten Umständen eine Krankheit auslösen KANN sollte man sich nicht verunsichern lassen.

  • Durchblicker am 10.05.2019 21:52 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht das einzige übel

    Durch Küssen kann man auch die Krankheit EBV bekommen. Dieser Krankheit wird Zuwenig Aufmerksamkeit geschenkt.

    • boogie am 11.05.2019 01:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Durchblicker

      logisch, fast alle Krankheiten kann man über den Speichel bekommen, es reicht ein wenig Zahnfleischbluten und schon ist es geschehen!

    • Vögelchen am 11.05.2019 16:24 Report Diesen Beitrag melden

      @boogie

      EBV kann man durch reine Tröpfchen aus einem fremden Mund bekommen,da braucht es keine Zahnfleischblutung.

    einklappen einklappen
  • Pepsitrinka am 10.05.2019 18:47 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll das?

    Natürlich,und beim nächsten mal verursacht ein bussi Krebs. Bitte hört auf mit dem schmafu. Atmen auf der Straße ist auch nicht gesund. Blablabla