Rückruf!

15. Juli 2018 12:17; Akt: 15.07.2018 12:18 Print

Listerien: Nächster Gemüse-Mix betroffen

Die Firma Greenyard muss erneut die Liste an Tiefkühlgemüse-Sorten erweitern, die nicht zum Verzehr geeignet sind.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der groß angelegte Rückruf der Herstellerfirma Greenyard geht in die nächste Runde. Zur Erinnerung: Bei einer Kontrolle wurde eine Kontamination mit einem Listerienstamm (Listeria monocytogenes) festgestellt.

Umfrage
Waren Sie schon einmal von einer Rückrufaktion betroffen?

Seither müssen immer mehr Produkte aus dem Verkehr gezogen werden. Sie sind nicht für den Verzehr geeignet und müssen entsorgt werden.

Am Sonntag wurde bekannt, dass auch das Produkt "Clever Sommergemüse 1000g" betroffen ist, erhältlich bei Billa, Merkur, Sutterlüty, Adeg und AGM. ALLE Mindesthaltbarkeitsdaten / Chargen werden zurückgerufen.

Alle betroffene Produkte und wo sie erhältlich sind:

  • GREEN GROCER'S Gemüsemix 1000g (Lidl)

  • GREEN GROCER'S Rahmspinat 450g (Lidl)

  • FRESHONA Creamed Spinach 450g (Lidl)

  • FRESHONA Gemüsemix 1000g (Lidl)

  • PENNY Fisolen 1000 g (PENNY)

  • PENNY Pusztagemüse 1000g (PENNY)

  • PENNY Gemüsemischung klassisch 1000g (PENNY)

  • PENNY Pfannengemüse Mexicana 750g (PENNY)

  • PENNY Pfannengemüse Burgund 750g (PENNY)

  • Echt Bio Erbsen 750g (PENNY)

  • Clever Balkangemüse 1000g (Billa, Merkur, Sutterlüty, Adeg und AGM)

  • Clever Sommergemüse 1000g (Billa, Merkur, Sutterlüty, Adeg und AGM)

  • Economy Mischgemüse 3fach TK 5kg (Transgourmet, mein c+c)

  • Economy Markerbsen mittelfein TK 5kg (Transgourmet, mein c+c)

  • Economy Sommergemüse TK 5kg (Transgourmet, mein c+c)
  • Bezeichnung Betroffene Chargen und Mindesthaltbarkeitsdatum:
    Economy Mischgemüse / W17149G2 / 29.05.2019
    3fach TK5kg W17149H2 / 29.05.2019; W18074H2 / 15.03.2020

    Economy Markerbsen / W17166G2 / 15.06.2019
    mittelfein TK 5kg / W17166I2 / 15.06.2019; W7114H2 / 24.04.2019

    Economy Sommergemüse / W17289H2 / 16.10.2019
    TK 5kg W18107I2 / 17.10.2019


    Wegen Listerien: Lidl weitet Rückruf aus. (Video: Glomex)

    Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


    Das könnte Sie auch interessieren:


    Jetzt kommentieren

    Kommentar lesen

    (red)

    Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

    Kommentarfunktion geschlossen
    Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

    Die beliebtesten Leser-Kommentare

    • Marko am 15.07.2018 13:46 Report Diesen Beitrag melden

      Frechheit

      Ein Wahnsinn das die Firma nicht einfach geschlossen wird oder sonstiges. Hab das Gemüse extrem oft gegessen und ich finde das das eine Frechheit ist. Sowass darf und kann doch nicht passieren!!!Danke für nichts

      einklappen einklappen
    • Ist Er am 15.07.2018 12:53 Report Diesen Beitrag melden

      Mag.

      +Echt BIO Erbsen+, ich lach mich tot! Kauft heimische Produkte, das verringert auch Transportwege und dadurch den Energieaufwand für Kühllastwagen und so sind Produkte aus konventionellen Betrieben in der Nähe oft mehr +bio+ als importierte +Bio - Ware+!

      einklappen einklappen
    • Ella am 15.07.2018 15:25 Report Diesen Beitrag melden

      Betrug am Konsumenten

      Was man als Konsument für einen Mist zu kaufen bekommt, ist Betrug! Diese Firma soll sofort geschlossen werden. Die Wirtschaft und Konzerne gehen über Leichen- hauptsache der Umsatz stimmt! Da kaufe ich doch lieber frisches Gemüse und Obst am Markt oder beim Bauernladen. Da weiß ich wenigstens, was ich esse.

    Die neuesten Leser-Kommentare

    • sebastian fettel am 16.07.2018 17:59 Report Diesen Beitrag melden

      giftige bakterien usw

      weil immer öfters die kühlkette unterbrochen wird...

    • Wolfgang am 16.07.2018 10:24 Report Diesen Beitrag melden

      W B

      Vermutlich sollten wir mehr auf die Herkunft achten denke das Gemüse hat Österreich nur am Transport Weg gesehen??

    • verhungerer am 15.07.2018 22:48 Report Diesen Beitrag melden

      Gift in den Regalen

      Dem Konsumenten bleibt ja nix über, einkaufen muss er - und das wissen sie... Warscheinlich war die Verunreinigung bekannt- so nach dem Prinzip - 70% werma zrückholen müssen, aba 30% bringma sicher an. Dank der überzogenen Gewinnspanne sind dann keine Verluste für den Betrieb - und da er nicht geschlossen wird - weitermachen nach Protokoll. Man muss nur die ungesunde Haut der Leute, die in diesen Läden einkaufen, anschauen - Gift in den Regalen.

    • Mama Renate am 15.07.2018 21:10 Report Diesen Beitrag melden

      Auf der Greenyard Homepage

      ist keine einziges Wort davon zu finden. Da lassen sie sich zynisch über ihre tolle Qualität und die Gesundheit der Waren. Seitenweise Qualitätszertifikate - für den A., wie sich jetzt herausstellt. "Für eine gesündere Zukunft. Das Leben aller Menschen gesünder machen ..." prangt da, anstatt einer WARNUNG. Ich kenne die Lebenmittelindustrie, aber so etwas Unverfrorenes und Freches habe ich noch nie erlebt.

    • Politik am 15.07.2018 20:59 Report Diesen Beitrag melden

      Danke

      Das frißt kein ASsILANT. Aber wir