Mehr Kilos, weniger Hirnzellen

11. Januar 2019 18:00; Akt: 11.01.2019 18:00 Print

Wer mehr wiegt, hat ein kleineres Gehirn

Eine aktuelle Studie eine britischen Universität erforschte, ob es einen Zusammenhang zwischen Körpergewicht und Hirnmasse gibt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer mehr Kilos auf die Waage bringt, hat wohl weniger Gewicht im Oberstübchen. Dessen ist sich die Loughborough University aus Großbritannien sicher. In einer aktuellen Studie stellten sie einen Zusammenhang zwischen Übergewicht und Hirnmasse her.Diese wurde in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins "Neurology" veröffentlicht.

Mehrere Studien belegen Theorie

Mark Harmer erklärt: "Die Forschung hat eine Schrumpfung des Hirns mit einem Verfall des Gedächtnisses und einem erhöhten Risiko für Demenz in Verbindung gebracht." Bei einer Sache ist man sich jedoch nicht sicher: "Obwohl unsere Studie herausgefunden hat, dass Fettleibigkeit, vor allem in der Körpermitte, mit einem geringeren Volumen an grauer Substanz im Gehirn zusammenhängt, bleibt unklar, ob Anomalitäten in der Hirnstruktur zu Fettleibigkeit führt oder ob Fettleibigkeit diese Veränderungen im Hirn bewirkt."

Auch das renommierte Max-Planck-Institut berichtete im Vorfeld über einen Zusammenhang zwischen Fettleibigkeit und einem kleiner werdenden Gehirn. Man geht davon aus, dass die graue Hirnsubstanz abnimmt, je mehr höher der Fettanteil des Körpers ist. Auch japanische Mediziner veröffentlichten im vergangenen Jahr eine Arbeit, die mit Übergewicht und Hirnmasse zusammenhing.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Na Servas am 11.01.2019 19:47 Report Diesen Beitrag melden

    Wers glaubt

    Ich halte diese Studie für Unfug, währe es so müsste man annehmen das hier in diesem Forum überdurchschnittlich viele Fettleibige ihre Kommentare zum besten geben.

  • Komat am 12.01.2019 05:55 Report Diesen Beitrag melden

    Wer %rechnen kann

    kommt aufs selbe Ergebnis. Wer dann glaubt er wäre gscheiter als Dickere ist ehschonwissen...

  • Venus am 12.01.2019 08:18 Report Diesen Beitrag melden

    Unseriöse Studie und Bericht

    Ich erlebe Tagtäglich eher das Gegenteil. Mein Kollege hat nur die Hälfte an Gewicht aber merkt sich nicht mal einen Bruchteil von dem was ich mir merke. Ich merke mir einmal gezeigtes bis zu einem Jahr und er nicht mal eine Woche. Dabei ist er nicht nur dünner sondern auch noch um 10 Jahre Jünger. Da frage ich mich schon, wie diese Menschen durchs Leben kommen.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Personaltrainer26 am 13.01.2019 15:10 Report Diesen Beitrag melden

    Macht mehr Sport!

    Und dicke Menschen sind ausserdem sehr unästhetisch.

    • Haha am 13.01.2019 18:59 Report Diesen Beitrag melden

      Die Unterernährten

      Müslifreaks und Hungerhaken schauen gut aus? Ist man mit kaputten Gelenken und Bändern vom Sport glücklich oder 'ästhetisch'?

    einklappen einklappen
  • Der/Puu am 12.01.2019 09:18 Report Diesen Beitrag melden

    Gewicht

    Nach soviel Übergewicht schaut Strache garnicht aus.

  • Venus am 12.01.2019 08:18 Report Diesen Beitrag melden

    Unseriöse Studie und Bericht

    Ich erlebe Tagtäglich eher das Gegenteil. Mein Kollege hat nur die Hälfte an Gewicht aber merkt sich nicht mal einen Bruchteil von dem was ich mir merke. Ich merke mir einmal gezeigtes bis zu einem Jahr und er nicht mal eine Woche. Dabei ist er nicht nur dünner sondern auch noch um 10 Jahre Jünger. Da frage ich mich schon, wie diese Menschen durchs Leben kommen.

    • Nationaltrainer26 am 13.01.2019 15:13 Report Diesen Beitrag melden

      Dick sein ist nicht gesund!

      Und Du wirst aber im Alter mehr Krankenstand benötigen (Bluthochdruck, Gelenksbeschwerden etc.), als der dünne Kollege.

    einklappen einklappen
  • myopinion am 12.01.2019 07:50 Report Diesen Beitrag melden

    Studie

    Und nimmt man ab, wächst das Gehirn und irgendwann ist man so schlau, dass man Kopfweh hat? Dann braucht man Kopfschmerz Tabletten. Für mich eine Studie, die korpulente Menschen diffamiert, unseriös.

  • Komat am 12.01.2019 05:55 Report Diesen Beitrag melden

    Wer %rechnen kann

    kommt aufs selbe Ergebnis. Wer dann glaubt er wäre gscheiter als Dickere ist ehschonwissen...