30;mittel;210

23. Juli 2017 18:34; Akt: 19.09.2018 14:47 Print

Jostabeeren-Ringe

Die Jostabeere wird im Volksmund auch "Joglbeere" genannt. Sie ist eine Züchtung aus der Stachelbeere und der schwarzen Ribisel.

 (Bild: iStock)

(Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zutaten für 50 Kekse:

100 g Speisestärke
300 g Mehl
120 g Wiener Staubzucker
2 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Eidotter
1 EL Rum 
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
250 g Butter
2 Eiklar
120 g Wiener Backzucker 
Jostabeerengelee (oder Ribiselmarmelade)
Ribisellikör

Zubereitung:

Speisestärke, Mehl, Staubzucker, Vanillezucker und Salz auf der Arbeitsfläche gut vermischen. Die Eidotter, Rum, Zitronenschale und die klein gewürfelte Butter dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen. 

Teig ausrollen, Scheiben mit 4-5 cm ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 

Im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 12 Minuten hell backen.

Für die Schneemasse die Eiklar mit Backzucker steif schlagen, in einen Dressiersack füllen und auf die Hälfte der Scheiben einen Kranz spritzen. Nochmals 5 Minuten bei Oberhitze backen. Das Jostabeerengelee mit Ribisellikör glatt rühren und den Schneekranz, der noch warmen Kekse damit füllen. 

Die restlichen Kekse mit Jostabeerengelee bestreichen und mit den vorbereiteten Keksen zusammensetzten. 


Quelle:

"Himmlische Kekse - Einzigartige Rezepte von Welt der Frau und Wiener Zucker" von Renate Rothbauer: 2008, Verlag: Welt der Frau Verlag GmbH/Linz.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: