Einfach fleischlos grillen

24. Juni 2019 16:58; Akt: 05.07.2019 07:23 Print

Vegetarisch grillen – die besten Rezepte

Hier finden Sie Rezeptideen für einen vegetarischen Grill-Genuss.

 (Bild: iStock)

(Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Neben Würstchen, Steak und Burger gibt es auch fantastische fleischlose Alternativen für vegetarische Gäste.

Gefüllte Pitataschen mit gegrilltem Halloumi

Zutaten (für 6 Personen)

Umfrage
Essen Sie Fleisch?

1 Packung (400 g) Pitataschen (6 Taschen zum Aufbacken)
2 Packungen (à 200 g) Halloumi Grillkäse
1 kleine Aubergine
1 kleine Paprikaschote
1/4 Kopf Friséesalat
6 EL pikante Chilisoße

Zubereitung

Die Pita-Taschen zwei bis drei Minuten backen (E-Herd: 200 Grad, Umluft: 175 Grad). Den Halloumi in Scheiben schneiden. Auch die Aubergine in Scheiben schneiden, die Paprika entkernen und in grobe Stücke schneiden. Halloumi-Käse und Gemüse circa fünf Minuten grillen, dabei öfter wenden. Währenddessen die abgekühlten Pitataschen mit je 1 Esslöffel Chilisoße bestreichen und dem Friséesalat auslegen. Eine Scheibe Grillkäse hinzufügen und den restlichen Platz in der Tasche mit gegrillten Auberginen und Paprika auffüllen.

Gegrillter grüner Spargel mit Caesar-Dressing

Das Original-Rezept beinhaltet Anchovis und Hühnchen, dieses Rezept kommt dank des aromatischen grünen Spargels ohne die beiden Zutaten aus und ist genauso lecker.

Zutaten (für 4 Personen)

1 -1 1/2 kg grüner Spargel
2 Scheiben frisches Baguette
120 ml Olivenöl
1 frische Knoblauchzehe
1-2 TL Zitronensaft
2 EL Weißweinessig
1/2 TL Dijonsenf
1 TL Worcestershiresauce
1 Bio-Eigelb
1 EL geriebener Parmesan
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
1 Prise Zucker

Zubereitung

Das untere Drittel vom Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen dünn mit Öl bepinseln. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem Grill für circa zehn Minuten grillen. Dabei mit einer Zange mehrmals wenden. Für das Caesar-Dressing den Knoblauch schälen. Mit Zitronensaft, Essig, Senf, Worcestershiresauce, Eigelb und Parmesan in ein hohes Gefäß geben. Cremig aufschlagen und dabei nach und nach das restliche Öl hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Für die Croûtons das Baguette entrinden, würfeln und in zwei Esslöffel Öl in einer heißen Pfanne für etwa drei Minuten rösten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Den Spargel auf Tellern anrichten und das Dressing darüber träufeln. Frischen Pfeffer darüber mahlen und mit den Croûtons bestreut servieren.


Gegrillte Spitzpaprika mit Schafskäse-Füllung

Mediterranes Grillgemüse

Auch dieses Rezept eignet sich gut in Kombination mit Halloumi oder Ziegenkäse. Lauwarm und mit Kräuterdressing kann man das Gemüse als Salat genießen.

Zutaten (für 4 Personen)

1 große Aubergine
2 kleine Zucchini
1 gelbe Paprikaschote
1 rote Paprikaschote
5 Champignons
1 Knoblauchzehe
Handvoll getrocknete Tomaten
4 EL Olivenöl
2 EL frisch gehackter Thymian
Salz und Pfeffer aus der Mühle
ggf. 2 EL weißer Balsamico-Essig

Zubereitung

Die Aubergine waschen, den Strunk entfernen, in dünne Scheiben schneiden, salzen und ruhen lassen, damit die Flüssigkeit austreten kann. Die Zucchini waschen und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten waschen, das Kerngehäuse entfernen und in Streifen schneiden. Die Pilze putzen und den Stiel kürzen. Die Maiskolben halbieren. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Gemüse zusammen mit den getrockneten Tomaten in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Thymian mischen.

Anschließend etwa zehn Minuten in einer Aluschale auf dem Grill garen. Wer das Gemüse als Salat essen möchte, vermischt die übriggebliebene Marinade mit dem weißen Balsamico. Das Gemüse vom Grill nehmen, pur oder mit der Essig-Marinade servieren. Mmh!

Gegrillte Quesadillas

Zutaten (für 4 Portionen)

1 Lauchzwiebel
1 Tomate
2,5 Koriander
1,5 Chilis
50 Gramm saure Sahne
75 Gramm Käse (gerieben, z. B. Gouda)
Salz
Kreuzkümmel (gemahlen)
4 Tortilla Wraps

Zubereitung

Die Lauchzwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Die Tomate mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abspülen und die Haut abziehen. Tomate vierteln, Kerne entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Korianderblättchen abzupfen und hacken, Chili abspülen und in feine Ringe schneiden. Alles mit saurer Sahne und dem geriebenem Käse mischen und mit Salz und Kreuzkümmel würzig abschmecken. Die Tortillafladen je zur Hälfte mit der Käsemischung bestreichen, zusammenklappen und von jeder Seite etwa 2 bis 3 Minuten grillen, bis der Käse geschmolzen und die Tortilla knusprig ist. Sofort in Stücke schneiden und servieren.

Penne-Salat mit Grillgemüse

200 Gramm braune Champignons
200 Gramm Zucchini
1 gelbe Paprikaschote
1 Zweig Rosmarin
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer (frisch gemahlen)
250 Gramm Penne
3 EL weißer Balsamico-Essig
1,5 TL Senf (mittelscharf)
250 Gramm Kirschtomate
1 Bund Basilikum

Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen. Die Champignons putzen, je nach Größe halbieren oder vierteln. Von den Zucchini die Enden abschneiden. Paprika vierteln und die weißen Kerne und Trennwände entfernen. Zucchini und Paprika abspülen, Zucchini in Scheiben schneiden, Paprika würfeln. Den Rosmarin abspülen, trocken schütteln und die Nadeln vom Zweig streifen. Rosmarin hacken.
Gehackten Rosmarin, 2 EL Öl, Pilze, Zucchini und Paprika mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse in einer ofenfesten Form im Ofen etwa 30 Minuten schmoren, herausnehmen und etwas abkühlen lassen.
Inzwischen die Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser knapp gar kochen, in ein Sieb gießen und unter kaltem Wasser abspülen. Gut abtropfen lassen.
Restliches Öl, Essig, Senf, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren. Die Tomaten abspülen und halbieren. Grillgemüse, Nudeln, Tomaten und das Dressing mischen. Den Salat 30 Minuten durchziehen lassen und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Basilikum abspülen, trocken schütteln und grob hacken oder zupfen. Unter den Salat mischen und servieren.

Reissalat mit Avocado und Gurke

Zutaten

1 Packung Express Basmati-Reis (250 g; Uncle Ben’s)
150 Gramm Erbsen
Salz
1 Mini Gurke
1 Avocado (reif)
2 EL Zitronensaft
0,5 rote Chilis
50 Gramm Ingwerwurzel
4 EL Reisessig
3 EL Sonnenblumenöl
0,5 TL Zucker
Pfeffer (frisch gemahlen)
0,5 Bund Koriander

Zubereitung

Reis nach Packungsanweisung zubereiten und abkühlen lassen. Gefrorene Erbsen mit kochendem Wasser übergießen, salzen und 5 Minuten stehenlassen. Gurke abspülen und in feine Scheiben hobeln. Erbsen abgießen. Avocado halbieren, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch schälen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Pfefferschote entkernen und das Fruchtfleisch in feine Ringe schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln. Mit Reisessig, Öl, 2 EL Wasser und Zucker verrühren. Die Hälfte davon über den Reis geben, gut mischen. Gurke, Avocado und Erbsen unter den Reis heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Koriander abspülen und trocknen. Abgezupfte Blätter und Pfefferschote über den Salat streuen. Die restliche Soße dazu servieren.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GA)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: