"Mile High Club"

31. Oktober 2017 15:27; Akt: 31.10.2017 15:31 Print

Frau verwöhnte Fremden im Flieger mit Oral-Sex

Diesen Flug wird ein 28-Jähriger vermutlich ewig in (freudiger) Erinnerung behalten. Eine ihm völlig unbekannte Dame gab ihm während der Reise nach Detroit einen Blowjob.

Die Frau gab dem Fremden am Sitzplatz einen Blowjob (Symbolbild) (Bild: iStock)

Die Frau gab dem Fremden am Sitzplatz einen Blowjob (Symbolbild) (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der 28-Jährige hatte einen Flug von Los Angeles nach Detroit gebucht und erlebte auf seiner Reise vermutlich die Überraschung seines Lebens.

Umfrage
Sind Sie auch schon Mitglied im Mile High Club?
16 %
84 %
Insgesamt 439 Teilnehmer

Denn als eine unbekannte Frau neben ihm Platz nahm, ahnte er noch nichts davon, dass er ab diesem Flug Mitglied im "Mile High Club" sein würde. Dieser Club ist nur jenen Menschen vorbehalten, die im Flugzeug Sex hatten.

Vermutlich hatte der junge Mann schon eine langweilige Reise nach Detroit befürchtet. Immerhin stieg er ganz alleine in den Flieger und kannte keine Seele. Doch dank seiner Sitznachbarin verging die Zeit rasend schnell und die vermeintliche Langeweile war wie weggeblasen.

Während des Fluges beugte sich die 48-Jährige plötzlich zu ihm hinüber und öffnete seine Hose. Mitten am Platz und in der Anwesenheit anderer Fluggäste verwöhnte sie den 28-Jährigen daraufhin mit einem Blowjob.

Vor den Augen anderer Fluggäste

Als die weiteren Passagiere den Vorfall bemerkten verständigten sie sofort das Flug-Personal. "Diese Handlung ist in einem öffentlichen Raum eher unangebracht", so ein Reisender. Vor allem, da die beiden nicht auf die Bord-Toilette verschwanden, sondern den Oralverkehr direkt vor den Augen der anderen Fluggäste vollzogen.

"Im Flieger sind Familien mit ihren Kindern. Das sollte man schon respektieren", erklärt ein weiterer Fluggast. Als das Flugzeug in Los Angeles landete, wartete bereits die Polizei auf die beiden.

Der Fall landete sogar beim F.B.I, das den Vorfall jetzt untersucht. Die 48-Jährige wurde mittlerweile verhaftet und angezeigt. Ob auch der Mann eine Anzeige erhält, ist nicht bekannt. Die betroffene Fluglinie wollte sich zu dem Vorfall jedenfalls nicht äußern.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • MeToo or NotMe am 31.10.2017 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    two and a half

    Da kann man nur hoffen das der "arme" Mann den sexuellen Übergriff gleich (nicht erst nach 30 Jahren) angezeigt hat ;) und beweist : Auch Männer können "Opfer" sein :)

  • Sucher am 31.10.2017 17:14 Report Diesen Beitrag melden

    Handy

    Und niemand ein Handy zum Filmen, Es gibt keine aufmerksame Menschen mehr.

  • Ignatz am 31.10.2017 22:04 Report Diesen Beitrag melden

    Risiko

    Es wäre riskant gewesen, wenn sich der Mann gewehrt hätte. Erstens ist im Zweifel immer der Mann schuld und zweitens hätte es ein Verletzungsrisiko gegeben (Zähne beim empfindlichsten Körperteil). So blieb nur das Erdulden.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • C.L. am 06.11.2017 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    Eindeutig ein Fall für das FBI

    Jaja, schon klar, dass sich da das FBI drum kümmern muss. Schließlich kümmert sich dieses auch um Terroristen, und Sex ist ja bekanntlich in den USA etwas viel schlimmeres als Terror.

  • Max Mustermann am 02.11.2017 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Billiger Roman

    Klingt für mich wie ein Absatz aus einem billigen Roman.

  • Stewardess am 01.11.2017 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe von einer Kollegin davon gehört

    Bei der "Frau" handelt es sich in Wirklichkeit um eine Transfrau, die früher als Steward gearbeitet hat.

    • Marcus am 01.11.2017 14:49 Report Diesen Beitrag melden

      Nur mal so aus Interesse:

      War die schon umoperiert?

    einklappen einklappen
  • Thomas am 01.11.2017 08:46 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr schwammig das ganze hier wiedermal

    Wie kann die polizei in los angeles auf die beiden warten wen sie von LA nach detroit geflogen sind. ??

    • adam am 04.11.2017 22:46 Report Diesen Beitrag melden

      thomas

      zwei Polizisten üben das Theaterstück "Warten auf Godot" ein. Und tatsächlich - Godot kommt nicht!

    einklappen einklappen
  • Blow Job Jäger-Lovac-BiH am 31.10.2017 22:40 Report Diesen Beitrag melden

    Nix Schlimmes

    Absolut nix schlimmes,wenn es jemanden nicht gepasst hat einfach den Kopf umdrehen.