Sonst wird’s brenzlig

25. Juni 2018 08:25; Akt: 23.11.2018 12:41 Print

Vermeiden Sie diese 5 Fehler bei Sex im Freien

Ein Schäferstündchen unter freiem Himmel kann schnell zu einer großen Katastrophe werden, wenn man sich nicht vorbereitet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die gute Nachricht vorweg: Sex im Freien ist nicht generell verboten. Allerdings kann es eine Anzeige geben, wenn das Schäferstündchen unter freiem Himmel von anderen wahrgenommen wird. Daher gilt: Am besten nicht erwischen lassen.

Umfrage
Hatten Sie schon einmal Sex im Freien?
62 %
8 %
7 %
5 %
1 %
17 %
Insgesamt 1409 Teilnehmer

Außerdem gilt dasselbe, was auch bei Spaziergängen oder Radtouren zu beachten ist. Gelsenstiche und Zeckenbisse sind unangenehm und könnten dem erotischen Abenteuer schnell seine Intensität rauben. Daher sind eine Decke als Unterlage und abwehrende Cremen empfehlenswert.

Noch mehr Tipps sehen Sie im Video oben!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • TantePolly am 25.06.2018 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Freundin erzählte mir einst

    nach einem Schäferstündchen am Strand (in der betrieblichen Mittagspause) von überraschenden Schotterfunden "in the most impossible places".

  • Billy Jean King am 25.06.2018 12:37 Report Diesen Beitrag melden

    barfuß im Gras

    Beim barfuß laufen im Gras habe ich am linkem Knöchel eine Pilzinfektion bekommen. Über 8 Jahre wurden mir unzählige Salben verschrieben. Ein Hautarzt sagte mir, dass dieser Pilz sogar bis über 1200 Grad flammenfest sei und daher nicht mal abbrennen erfolgreich ist. Erst nach einem 3 wöchigen Badeurlaub am Meer ging diese Infektion voll weg. Nur dlaue/schwarze Narben unter ERR Haut blieben zurück.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • TantePolly am 25.06.2018 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Freundin erzählte mir einst

    nach einem Schäferstündchen am Strand (in der betrieblichen Mittagspause) von überraschenden Schotterfunden "in the most impossible places".

  • Billy Jean King am 25.06.2018 12:37 Report Diesen Beitrag melden

    barfuß im Gras

    Beim barfuß laufen im Gras habe ich am linkem Knöchel eine Pilzinfektion bekommen. Über 8 Jahre wurden mir unzählige Salben verschrieben. Ein Hautarzt sagte mir, dass dieser Pilz sogar bis über 1200 Grad flammenfest sei und daher nicht mal abbrennen erfolgreich ist. Erst nach einem 3 wöchigen Badeurlaub am Meer ging diese Infektion voll weg. Nur dlaue/schwarze Narben unter ERR Haut blieben zurück.