Alle Premieren

10. Januar 2018 12:35; Akt: 10.01.2018 22:55 Print

Vienna Autoshow im Video: Die heißesten Modelle

von Jörg Michner - Heute startet die Vienna Autoshow 2018: "Heute" konnte die zahlreichen Neuheiten bereits unter die Lupe nehmen. Alle Infos jetzt aktuell.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Neues Jahr, neue Autos: Die Vienna Autoshow 2018 gibt ab 11. Jänner den sehnsüchtig erwarteten Ausblick auf die Neuheiten des Jahres. Heuer ist auch eine Weltpremiere dabei: Citroen zeigt den neuen C4 Cactus, der eine völlig neuartige Federung sowie neue Komfort-Sitze hat. Die Franzosen versprechen, dass man so wie auf einem "fliegenden Teppich" über die Straßen gleitet.

Erstmals in Europa zu sehen ist die Spitzenversion von Alfa Romeos erstem SUV, dem Stelvio Quadrifoglio. Er hat einen 2,9 Liter großen V6-BiTurbo mit 510 PS und einen Vierradantrieb, der ein maximales Drehmoment von 600 Nm aufbaut. Ende September stellte der edle Italiener auf der Nordschleife des Nürburgrings, der von allen Autoherstellern als Teststrecke genutzt wird, einen neuen Rundenrekord für SUVs auf. Somit darf sich der Stelvio Quadrifoglio – zumindest inoffiziell – als schnellstes Serien-SUV der Welt bezeichnen.

Vienna Autoshow 2018

Vienna Autoshow bringt Rückkehr einer Legende
Vor 22 Jahren verschwand die Alpine – jetzt ist sie wieder da: Ältere Semester erinnern sich mit Begeisterung an die sportlichen Franzosen, die erfolgreich Rallyes fuhren und coole Straßenwägen bauten. Den Startschuss macht eine Neuauflage der legendären A110, die auf der Vienna Autoshow zu bewundern ist. Wie es sich für einen Sportwagen gehört, ist die neue A110 ein Hinterradler mit Mittelmotor, und zwar einem vierzylindrigen 1,8-Liter-Turbobenziner mit 252 PS.

Zahlreiche Premieren
Insgesamt gibt es mehr als 30 Fahrzeuge zu sehen, die erstmals in Österreich gezeigt werden. Dazu gehören etwa die Mercedes X-Klasse, der erste Pick-up der Schwaben, der neue Audi A8 oder der neue Toyota Land Cruiser, der optisch und im Innenraum deutlich aufgewertet worden ist.

Ebenfalls interessant bei SUVs sind zwei neue Versionen des Skoda Kodiaq, die zweite Generation des Dacia Dusters oder der Mitsubishis Eclipse Cross, der den Namen einer Sportwagen-Legende recycelt.

Zwar handelt es sich um keine wirkliche Premiere, allerdings feiert der VW T-Roc seine Markeinführung auf der Vienna Autoshow. Das erste Crossover von Volkswagen soll in erster Linie junge Menschen ansprechen.

Staunen und bewundern
Selbstverständlich gibt es auch zahlreiche motorisierte Leckerbissen zu bewundern, die man ihn freier Wildbahn nur selten antrifft – wie etwa den Bugatti Veyron, dem schnellsten Serienfahrzeug der Welt. Lamborghini zeigt erstmals die Roadster-Version des Aventador S, Bentley bringt den neuen Continental GT mit und Rolls Royce stellt den besonders luxuriösen neuen Phantom vor.

Jaguar hat gleich zwei interessante Fahrzeuge im Gepäck: Den neuen E-Pace, der in Österreich gebaut wird, und den XE SV Project 8. Er hält am Nürburgring den Rundenrekord für Limousinen und ist sowohl für die Straße als auch die Rennstrecke geeignet. Weltweit gibt es nur 300 Stück von ihm.

Neue (und ganz alte) Antriebe
Lexus fährt gleich mit vier neuen Hybrid-Fahrzeugen auf, darunter der aufregende LC 500h. Range Rover bringt Plug-in-Hybrid-Technologie mit, BMW den i8 als Roadster. Nissans Leaf ist vollkommen elektrisch und Honda zeigt das Brennstoffzellen-Fahrzeug Clarity Fuel Cell.

Ebenfalls präsentiert wird ein wichtiges Stück Geschichte: Eine Replika des sogenannten Marcus-Wagens dem Jahr 1888/89. Das Gefährt des österreichischen Konstrukteurs Siegfried Marcus gilt als eines der ersten Autos der Welt; der voll funktionstüchtige Nachbau wurde von Schülern der HTL Steyr 2016 realisiert.

"Heute"-Magazin
Auf der Messe liegt auch ein Gratis-Magazin von "Heute" zur Vienna Autoshow mit Bildern und Infos zu allen Premieren auf. Am Wochenende gibt es das Magazin "Auto+Reise" zur freien Entnahme in den "Heute"-Boxen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Flughafen taxi am 10.01.2018 12:54 Report Diesen Beitrag melden

    Autoshow

    Wir werden es nicht verpassen!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Flughafen taxi am 10.01.2018 12:54 Report Diesen Beitrag melden

    Autoshow

    Wir werden es nicht verpassen!