"Erscheint uns rechtswidrig"

03. April 2019 05:30; Akt: 02.04.2019 20:58 Print

Arbeiterkammer klagt nun gleich drei Billig-Airlines

von W. Pohl - Nach zahlreichen Beschwerden gegen WizzAir, LaudaMotion und Ryan Air bereitet die Arbeiterkammer nun Musterklagen vor.

Vor allem gegen die Billigfluglinie WizzAir gab es zahlreiche Beschwerden.  (Bild: zVg)

Vor allem gegen die Billigfluglinie WizzAir gab es zahlreiche Beschwerden. (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jetzt reicht es den Kundenschützern von der Wiener Arbeiterkammer: Aufgrund zahlreicher Beschwerden von Passagieren werden Musterklagen gegen gleich drei Billig-Airlines vorbereitet. Neben der WizzAir sind auch LaudaMotion und Ryan Air betroffen.

Auslöser der Klagewelle war eine Beschwerdeflut von Passagieren der ungarischen Billigfluglinie WizzAir, denen der kostenlose Online-Check-in verwehrt worden war. Durch den normalen Checkin am Flughafen entstanden zusätzliche Kosten von 35 bis 55 Euro pro Person, etwa auch bei LaudaMotion und Ryan Air.

Robert Panowitz von der Rechtsabteilung der AK: "Beide Linien haben den Online-Check-in in mehreren Fällen nicht ermöglicht." Gegen die WizzAir führt die AK eine "Verbandsklage". Panowitz: "Uns erscheinen die Formulierungen zu den Check-in-Bedingungen generell rechtswidrig."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.