Ein besonderes Reise-Album

16. Februar 2019 16:30; Akt: 16.02.2019 16:31 Print

Aus Rache an Ex reist sie nackt um die ganze Welt

Die Australierin Rachel Fitzpatrick wurde von ihrem Traummann verlassen. In Trauer verfallen wollte sie aber nicht.

Rachel möchte die ganze Welt sehen - und zwar nackt. (Bild: Instagram)

Rachel möchte die ganze Welt sehen - und zwar nackt. (Bild: Instagram)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie dachte, es sei die große Liebe. Sie dachte, dass sie den Mann an ihrer Seite heiraten und mit ihm alt werden würde. Im Jahr 2016 dann plötzlich das überraschende Ende. Ihr vermeintlicher Traummann trennte sich von ihr.

Umfrage
Würden Sie die Welt nackt bereisen?
28 %
67 %
5 %
Insgesamt 276 Teilnehmer

Doch anstatt sich zu bemitleiden, beschloss Rachel genau das Gegenteil zu tun. Sie wollte beginnen zu leben. Und das tat sie mit einem sogenannten "Yes Year". Sinn des Ganzen ist es ein ganzes Jahr lang zu allen möglichen Ideen "Ja" zu sagen. Egal wie verrückt sie auch klingen mögen.

Liebe zum eigenen Körper

Als erstes ging es für die Australierin zu einem "Spartan Race". Ein Hindernislauf, bei dem es unter anderem durch Gatsch und über kleine Hügel geht. Dort wurde sie aber von einer Frauengruppe überredet nackt zu laufen. Eigentlich hätte sie sofort abgelehnt. Jedoch befand sie sich in dem "Yes Year" und zog sich kurzerhand aus. "Es war so befreiend", erklärt sie gegenüber "Bild".

Das war der Startschuss für eine große Reise. Denn Rachel möchte nun die ganze Welt bereisen. Und zwar möglichst nackt. Auf Instagram teilt sie ihre Highlights und möchte damit auch ihrem Ex zeigen: Du kriegst mich nicht klein.

Aus der Racheaktion wurde aber mittlerweile eine ganze Kampagne. Sie will, dass jeder Mensch lernt den eigenen Körper zu lieben. So ist sie seit einigen Monaten auch Botschafterin der "Get Naked Australia"-Kampagne.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marie am 16.02.2019 17:24 Report Diesen Beitrag melden

    Alles gute wünsche ich ihm

    Der typ kann wirklich froh sein das er die los ist. Was hat es mit "rache" zu tun wenn man mit dutzenden fremden männern weltweit nackt baden geht und sich vor millionen auf instagram entblößt? Ich wünsche dem typ alles gute , denn er hat die richtige entscheidung getroffen , er wird sich nicht ohne grund von ihr getrennt haben.

    einklappen einklappen
  • Christian am 16.02.2019 16:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich

    Mir wäre das nur peinlich wenn eine Ex so einen kranken Schatten werfen würde, aber Bestätigung der richtigen Entscheidung !

    einklappen einklappen
  • Darius am 16.02.2019 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    Schöne Sache

    Die Lady muss ja ganz schön Kohle haben. Mal eben den Abeitsplatz verlassen und um die Welt reisen ist nicht ganz billig, oder? Wenn nur jeder die Möglichkeit hätte in solch einer Situation.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • eb am 17.02.2019 16:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rache?

    Dem Ex der sie ja verlassen hat wird sie ziemlich egal sein und was sie tut.Was soll daran Rache sein.

  • Nadine am 17.02.2019 12:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gaschmacklos

    Wichtig ist , dass sie sich so ganz nach ihren Vorstellungen ausleben kann , ohne Rücksicht auf ihre Umwelt . Einfach nur Geschmacklos und Schamlos diese Person .

  • Langweilig am 17.02.2019 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    Nackt um die ganze Welt

    Bitte darüber berichten, wenn Rachel die "Get Naked Afghanistan"-Kampagne startet. Alles andere ist nur Kindergeburtstag und keine Meldung wert. Danke!

  • Damir Pustefix am 17.02.2019 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    Fragwürdig

    Auf Insta hat einer gepostet , das genau die Dame bei ihm beim Couchsurfing eine nicht zu übersehende Bremsspur auf dem Leintuch hinterlassen hat .

  • Marianne Knallinger am 17.02.2019 06:57 Report Diesen Beitrag melden

    Studentenleben

    Die Dauerstudentin hätte sich auch einfach einen Job suchen und arbeiten gehen können . Da kann man sich auch ausleben und bekommt sogar noch Geld dafür .