Das kann jeder!

12. September 2018 09:34; Akt: 17.09.2018 15:11 Print

First Class fliegen, aber (fast) nichts dafür zahlen

Wer sich First-Class-Flüge gönnen will, muss teilweise über 10.000 Euro hinblättern. Mit einem einfachen Trick kann man sich die Summe sparen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigener Fernseher, ein Sofa und Essen wann immer man möchte. First-Class-Flüge bringen einige luxuriöse Vorteile mit sich. Dafür kann man aber schon mal bis zu 40.000 Euro zahlen - das ist nämlich das teuerste Ticket der Welt.

Umfrage
Sind Sie schon First Class geflogen?
6 %
14 %
32 %
44 %
4 %
Insgesamt 183 Teilnehmer

Denselben Flug haben fünf Studenten aber ebenfalls bereits genommen. Sie haben aber weder ultrareiche Eltern, noch im Lotto gewonnen. Tatsächlich haben sie ein relativ durchschnittliches Einkommen. Mit einem einfachen Trick konnten sie sich den Luxus dennoch gönnen.

Kreditkarten verhelfen zu First Class

Das Geheimnis: Flugmeilen sammeln. Und dafür muss man gar nicht unendlich oft im Jahr fliegen. Eine einfache Kreditkarte reicht oft dafür. Kein Scherz!

Vor zwei Jahren gründete Moritz Lindner den Blog Reisetopia. Nach seinem Schulabschluss wollte er nach Neuseeland reisen. Die Flüge waren ihm jedoch viel zu teuer. Da lernte er die Welt der Flugmeilen und Bonus-Aktionen kennen.

Sein Tipp: Kreditkarten vergleichen und anschließend alles mögliche kaufen, was man sich sowieso kaufen würde. Was viele nicht wissen: Mit jedem Euro sammelt man Punkte, die man in Flugmeilen umwandeln kann. So zahlt der Student oft nur 250 Euro für ein First-Class-Ticket. "Ich selber habe sechs Kreditkarten und das lohnt sich auf jeden Fall, wenn man viel reist", sagt Lindner.

Es muss jedoch erwähnt werden, dass die Boni bei unseren deutschen Nachbarn um einiges attraktiver sind, als bei uns in Österreich. Dennoch gibt es Kreditkarten, bei denen man sich auf Reisen einige Euros sparen kann.

Auch Luxus-Hotels können ganz einfach mit Bonuspunkten gebucht werden: Mehr Details, Tipps und Tricks finden Sie im Video oben.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gummiwurst am 12.09.2018 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist doch nur ein Trick

    Damit will man die Leute dazu bringen auf ihr Bargeld zu verzichten und den Kreditkartenkonzernen mehr Umsätze bescheren.

    einklappen einklappen
  • Flugbegleiter am 12.09.2018 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Vollkommener Blödsinn

    Ein Upgrade in die Bussinesclass verlangt bereits unverschämt viele Meilen. Wenn, dann würde das nur als Einzelperson funktionieren. Dennoch sehr unrealistisch.

    einklappen einklappen
  • stealth71 am 12.09.2018 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Sammelmeilenticket

    in der First Class lässt MM auch nur zu, wenn man mindestens schon Senator Status hat. Dazu kommen noch Steuern von 250,- PRO Segment. Aber zugegeben, Flugmeilen in Tickets einlösen, ist zumindest mit einem größeren Mehrwert verbunden, als die Meilen im Shop gegen Waren einzutauschen.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • erich07 am 17.09.2018 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    Wer glaubt

    Blödsinn - für ein Business-Class Ticket muss ich ca. 100.000 Euro mit der Kreditkarte zahlen um die Meilen für einen Flug zu bekommen.

  • Fred von Jupiter am 15.09.2018 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    Politiker

    Warum musste ich bei dem Titel sofort an KHG und seine Fiona denken, als sie nach dem Tsunami aus Fernost heimkehrten?

  • Herr Hermann am 12.09.2018 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Upgrade First Class

    Mein Flug frühmorgens nach New York war überbucht und ich wurde gefragt ob ich auch den Flug am Nachmittag nehmen könnte und dafür ein Upgrade für die First Class bekommen würde . Die Wartezeit am Flughafen durfte ich in einem Vip Club verbringen wo ich wie ein König behandelt wurde . Und auch im Flieger kam ich mir vor wie ein Promi . Ich durfte sogar die Dusche benützen nach dem aufstehen . Meine persönliche Stewardess hat mir gezeigt was mich der Flug in der First Class regulär gekostet hätte . Um das Geld kauft man sich sonst einen Kleinwagen .

    • MagSüßes am 14.09.2018 16:48 Report Diesen Beitrag melden

      Genau

      Ging mir auch einmal so, durfte wegen Überfüllung vom Flug London-Atlanta bei BA in die First Class. Ich saß verkehrt herum, aber das war wirklich sehr angenehm. Platz, Film-Auswahl, Getränke...wirklich toll. Habe mich trotz Flugangst damals unglaublich wohl gefühlt - jederzeit gerne wieder.

    einklappen einklappen
  • j.l . am 12.09.2018 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    und wenn ich dafür

    zum kaiser von siam gekrönt werde aber eine kreditkarte kommt mir im leben nicht ins haus

  • Gummiwurst am 12.09.2018 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist doch nur ein Trick

    Damit will man die Leute dazu bringen auf ihr Bargeld zu verzichten und den Kreditkartenkonzernen mehr Umsätze bescheren.

    • Reisender der Welt am 12.09.2018 16:51 Report Diesen Beitrag melden

      Reisender

      Keineswegs handelt es sich um einen trick. Da reisetopia nicht für Kreditkartenkonzerne arbeitet, sondern unabhängig ist, funktioniert die dargestellte Möglichkeit tatsächlich.

    einklappen einklappen