Kein Alkohol ohne Aufpreis

20. August 2018 21:16; Akt: 20.08.2018 21:56 Print

Mallorca verbietet nun auch 'All-inclusive-Saufen'

Die balearische Landesregierung macht Ernst im Kampf gegen den "Sauftourismus" auf Mallorca. Jetzt sollen auch Hotels mitmachen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

All-inclusive-Hotels soll künftig verboten werden, seinen Gästen den ganzen Tag alkoholische Getränke ohne Aufpreis auszuschenken. Zu Essenszeiten darf Wein konsumiert werden, davor und danach sollen auch All-inclusive-Gäste zahlen. Das Verbot soll übrigens auch für frei zugängliche Kühlschränke und Schankanlagen in den Hotels gelten.

Umfrage
Reizt Sie ein Urlaub auf Mallorca?

Seit einigen Monaten schon greift die balearische Regierung zu drastischen Maßnahmen im Kampf gegen Urlauber, die nur zum Party machen nach Mallorca kommen. Immer wieder kam es in der Vergangenheit zu Todesfällen von betrunkenen Touristen. Allen voran der riskante Trend "Balconing" führte zu zahlreichen lebensbedrohlichen Unfällen, "heute.at" berichtete.

Auch "Pubcrawls" – also das gruppenweise Herumziehen durch mehrere Kneipen – soll verboten werden. Der Verkauf von Alkohol von Mitternacht bis acht Uhr morgens ist Geschäften untersagt. Außerdem führt die Party-Metropole einige Benimm-Regeln samt Strafkatalog ein. U.a. ist darin vermerkt, dass "Trinkgelage mit mehr als zehn Personen" – das bekannte "Eimersaufen" – mit bis zu 3.000 Euro geahndet wird.

Abgesehen von der Lärmbelästigung der Einheimischen und den gefährlichen Folgen für die Urlauber selbst, hinterlässt der Party-Tourismus auch in der Landschaft seine Spuren. So kämpft die beliebte Urlauberinsel mit zugemüllten Stränden.

Lesen Sie hier: Für diese Dinge müssen Mallorca-Urlauber blechen >>>


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Österreichfan am 21.08.2018 06:41 Report Diesen Beitrag melden

    Nobeltourismus

    Um besseres Publikum nach Mallorca zu locken, wird man wohl die Preise erhöhen müssen. Nur so bleibt die besoffene Unterschicht fern.

    einklappen einklappen
  • genug am 21.08.2018 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    es war ein traum

    was treibt menschen dazu, sich auf dieser wunderschönen insel nur sinnlos zu besaufen ? die aufnahmefreudigkeit der Spanischen Regierung und die kriminalität werden alles zerstören. dass villen von kriminellen beschlagnahmt werden, die dann noch dazu alle rechte gegenüber dem wirklichen besitzer haben, wird der insel den letzten rest geben.

  • Möbelhaus am 21.08.2018 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    Ja das

    ist doch eh schon längstens Zeit !!!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • K Ahnung am 21.08.2018 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    Unmöglich

    Wie soll man verhindern, dass sich mehr als 19 treffen und trinken? Muss man in EINEM Lokal bleiben? Oder darf man jetzt nur mehr alleine die Lokale wechseln? Ich mag diese Partykultur nicht, aber wie sollen solche seltsamen Bestimmungen kontrolliert werden?

  • Möbelhaus am 21.08.2018 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    Ja das

    ist doch eh schon längstens Zeit !!!

  • genug am 21.08.2018 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    es war ein traum

    was treibt menschen dazu, sich auf dieser wunderschönen insel nur sinnlos zu besaufen ? die aufnahmefreudigkeit der Spanischen Regierung und die kriminalität werden alles zerstören. dass villen von kriminellen beschlagnahmt werden, die dann noch dazu alle rechte gegenüber dem wirklichen besitzer haben, wird der insel den letzten rest geben.

  • Österreichfan am 21.08.2018 06:41 Report Diesen Beitrag melden

    Nobeltourismus

    Um besseres Publikum nach Mallorca zu locken, wird man wohl die Preise erhöhen müssen. Nur so bleibt die besoffene Unterschicht fern.

    • Traveller am 21.08.2018 18:22 Report Diesen Beitrag melden

      Die wollen dann

      in den eigenen und fremden Fäkalien baden? Solange das Abwasserproblem nicht beseitigt wird kommen keine 'Nobeltouristen' hin. Nur Swimmingpool (mit landwirtschaftl dringendst benötigtem Süsswasser) kann man daheim auch.

    einklappen einklappen