Mit 93 Jahren

23. Februar 2018 18:07; Akt: 23.02.2018 20:07 Print

'Oma Irma' geht auf Reisen – nicht zum Vergnügen

Eine 93-jährige Italienerin erlangte dank einer Facebook-Botschaft ihrer Enkelin Berühmtheit.

Oma Irma (93) geht auf Reisen - aber nicht zum Vergnügen. (Bild: Facebook)

Oma Irma (93) geht auf Reisen - aber nicht zum Vergnügen. (Bild: Facebook)

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Das ist meine Oma Irma, ein junges Mädchen von 93 Jahren, das Montagabend nach Kenia abgereist ist, nicht aber etwa in ein Ferienressort, um sich dort bedienen und verhätscheln zu lassen, sondern in ein Dorf zu einem Waisenhaus für Kinder", schreibt Elisa zu zwei Bildern, die ihre Großmutter am Flughafen zeigen, samt Gehstock und rotem Trolley.

Umfrage
Wie finden Sie die Aktion von "Oma Irma"?
19 %
30 %
10 %
41 %
Insgesamt 981 Teilnehmer

Außerdem fügte die junge Frau hinzu, dass sie mit dem Beitrag andere ermutigen wolle, sich ein Beispiel an Oma Irma zu nehmen: "Weil ich glaube, dass wir alle einen Hauch von Leichtsinn bewahren sollten, um zu leben und nicht nur zu überleben."

Lob im Netz

Gepostet hat Elisa die Botschaft von ihrer Großmutter am Montag. Bisher wurde der Facebook-Eintrag schon mehr als 14.300 Mal geteilt und hundertfach kommentiert. Der Großteil der User lobt den Mut der 93-Jährigen und ihren tollen, selbstlosen Einsatz.

"Oma Irma" setzt sich seit jeher für Waisenkinder ein. Sie verlor schon im jungen Alter von 26 Jahren den Vater ihrer drei Kinder und musste sie daraufhin alleine großziehen. Nun bleibt sie gemeinsam mit ihrer Tochter drei Wochen in Kenia, um dort im Waisenhaus auszuhelfen. "Aber wer weiß, vielleicht entscheidet sie sich auch, in Kenia zu bleiben und nicht zurückzukommen. Alles ist möglich, wenn man ihr großes Herz und ihre Energie kennt", so Elena zur italienischen Zeitung "La Republicca".

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karin am 24.02.2018 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Ich finde es großartig, anderen keine Last zu sein und anderen außerdem zu helfen

    einklappen einklappen
  • Konfusius am 24.02.2018 17:20 Report Diesen Beitrag melden

    Pfau, des ist a Frau!

    Mit dem Radl noch Rio foahrad i, wonn die Politiker gescheit waraten.

  • Tine am 23.02.2018 21:41 Report Diesen Beitrag melden

    Betreuung

    Wer wird da wen pflegen?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Konfusius am 24.02.2018 17:20 Report Diesen Beitrag melden

    Pfau, des ist a Frau!

    Mit dem Radl noch Rio foahrad i, wonn die Politiker gescheit waraten.

  • Karin am 24.02.2018 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Ich finde es großartig, anderen keine Last zu sein und anderen außerdem zu helfen

    • Marin am 24.02.2018 13:35 Report Diesen Beitrag melden

      Frauchen

      Weil man sich das ja aussuchen kann. Vielleicht war das nur gut gemeint, aber diese Aussage ist trotzdem unglaublich zynisch. Ein weiterer Beweis, dass nicht jeder das posten sollte, was er gerade so denkt. Das ist hier aber leider die Regel.

    einklappen einklappen
  • Tine am 23.02.2018 21:41 Report Diesen Beitrag melden

    Betreuung

    Wer wird da wen pflegen?

  • a o am 23.02.2018 20:24 Report Diesen Beitrag melden

    herr

    Die ist ja irre. Die braucht doch selbst einen Betreuer.

    • arbeiten, arbeiten, arbeiten, arbeiten, am 23.02.2018 21:09 Report Diesen Beitrag melden

      in der pension ist genug zeit für solche ausflüge

      ich denke mal das viele menschen sowas machen würden. jedoch schafft man es nicht wenn man eine familie hat und vollzeit arbeitet.

    einklappen einklappen
  • a o am 23.02.2018 20:22 Report Diesen Beitrag melden

    herr

    Die ist doch irre. Die braucht ja selbst einen Betreuer.

    • ohne o und ohne a am 24.02.2018 13:38 Report Diesen Beitrag melden

      herrschaft

      Ist das eine Bewerbung? Sich mal nützlich machen, wäre sicher keine schlechte Idee.

    einklappen einklappen