"This New Ocean"

30. Mai 2014 09:33; Akt: 30.05.2014 09:45 Print

Piloten und Stewardessen spielen in München Oper

Am Freitag wird in München eine kuriose Oper uraufgeführt. Auf der Bühne stehen Stewardessen, Piloten und Bodenmitarbeiter des Flughafens München. Am 18. Juli soll die Oper auch in Südafrika gezeigt werden.

 (Bild: Flughafen München)

(Bild: Flughafen München)

Fehler gesehen?

Die Mitarbeiter der internationalen Fluglinien South African Airways, Lufthansa, All Nippon Airways und S7 Airlines stehen mit Mitgliedern der Münchner Bodencrew auf der Bühne des Cuvillies-Theaters, um die Oper "This New Ocean" zum ersten Mal aufzuführen.

In drei Akten soll es "um die Entwicklung der Menschheit von den Anfängen bis ins Zeitalter der Globalisierung" gehen. 19 Sänger und Darsteller aus Japan, Russland, Südafrika und Deutschland sind an der ungewöhnlichen Produktion beteiligt.

Enormer Aufwand bei Proben

Die Produktion der Oper sei laut Flughafen München eine enorme logistische Herausforderung gewesen. Um gemeinsame Proben mit den Crewmitgliedern von vier Luftverkehrsgesellschaften zu ermöglichen, mussten Dienstpläne und Bodenzeiten der Airline-Mitarbeiter koordiniert werden. Im September 2013 fand die erste gemeinsame Probe statt.

Sopran-Solistin ist die Japanerin Yoko Yamaguchi, die hauptberuflich als Stewardess für All Nippon Airways um die Welt fliegt. Den Part des Bass-Solisten übernimmt Claus Schippan, der außerhalb seines Bühnenlebens als Immobilienmanger für die FMG arbeitet. Dritter Solist in dem gemischten Luftfahrtensemble ist der Countertenor Jan Kollmar, der für die Deutsche Lufthansa als Purser (leitender Flugbegleiter) tätig ist.

 

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: