Probleme bei Regen sichtbar

04. Juni 2018 08:53; Akt: 04.06.2018 09:18 Print

Abwasser, Müll: So dreckig ist Mallorca

Reine Strände und stahlblaues Meer wünschen sich die Balearen-Besucher. Stattdessen gibt´s Toilettenmüll und durch Abwasser verschmutztes Meer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mallorca hat ein Abfall- und Abwasser-Problem. "Wenn es regnet, öffnen die Stadtwerke die Schleusen und leiten die Abwässer direkt und ungereinigt ins Meer", erzählt die Mallorquinerin Aiina Barceló in mehreren deutschen Medien. Sie widerlegt damit das Bild, das viele Touristen von Mallorca haben und die Insel mit weißen Sandstrände und sauberem, klarem Wasser verbinden.

Das Problem ist den Behörden bekannt. "Jedes Mal, wenn es regnet, sind die Klärwerke überlastet. Sie können nicht all das Regenwasser aufnehmen, und so mischt es sich mit dem Abwasser der Haushalte", erklärt die Leiterin der Stadtwerke in Palma, Neus Truyol. Teile des Abwassers würden dann ungefiltert ins Meer geleitet werden.

Während das verunreinigte Meer nicht immer auf den ersten Blick sichtbar ist, ist es der am Strand angesammelte Müll allemal. Es handelt sich dabei vielfach um Damenbinden, Wattestäbchen oder auch Spritzen, die über das ins Meer geschwemmte Klärwasser wieder an den Strand gespült werden. "Der ganze Dreck wird uns wieder vor die Füsse gespült", so Aiina Barceló.

Die Stadtwerke-Leiterin aber sagt auch, dass viel Müll von anderen Ländern und nicht von Mallorca selbst komme. Für die Tauchervereinigung Mallorca Blue, die sich um das Meerwasser sorgt, sei dies jedoch nur eine Ausrede. Sie haben schon länger mit Unterwasseraufnahmen auf das Problem hingewiesen:

Über die verschmutzten Strände, die deshalb teils gesperrt werden müssen, berichtete auch das "Auslandsjournal" des ZDF:

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Red/20 Minuten)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Franz am 04.06.2018 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Mensch achtet die Welt nicht.

    Das ist überall so weil der Mensch einfach überall nur seine schlechten Spuren hinterlässt. Alles töten, betreten, zerstören usw.. egal wo. Das wird auch nicht mehr aufzuhalten sein so wie es aussieht. Nicht bei der Masse an Menschen die auf der Welt sind. Im Verhältniss dazu sind es einfach zu wenige die ihre Gier zurückschrauben und den Verzicht lernen. Es gibt viel zu wenig Disziplin was den Menschen betrifft. Das wird so auch sicher nicht gut ausgehen. Es sind zu viele die sich so schlecht benehmen. Das haben wir ja auch bei uns in den Wäldern, Donauinsel usw......überall liegt der Müll.

  • Mit Garantie und Gewährleistung am 04.06.2018 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    Das hilft! garantiert

    Die EU hat die Lösung parat: das Plastikbesteck und die Plastikhalterungen für die Luftballone in Österreich verbieten...das hilft! garantiert - es geht ja eh nur ums Geld

  • K.Ahnung am 04.06.2018 18:32 Report Diesen Beitrag melden

    Die Partyfreaks im eigenen Saft...

    Recht so Mir tun nur die Einheimischen leid

Die neuesten Leser-Kommentare

  • K.Ahnung am 04.06.2018 18:32 Report Diesen Beitrag melden

    Die Partyfreaks im eigenen Saft...

    Recht so Mir tun nur die Einheimischen leid

  • Erinnerungslücke am 04.06.2018 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    Auf Mallorca gibt es einen Strand?

    Ich kann mich nur an die Bars und den Pool erinnern. :)

  • Franz am 04.06.2018 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Mensch achtet die Welt nicht.

    Das ist überall so weil der Mensch einfach überall nur seine schlechten Spuren hinterlässt. Alles töten, betreten, zerstören usw.. egal wo. Das wird auch nicht mehr aufzuhalten sein so wie es aussieht. Nicht bei der Masse an Menschen die auf der Welt sind. Im Verhältniss dazu sind es einfach zu wenige die ihre Gier zurückschrauben und den Verzicht lernen. Es gibt viel zu wenig Disziplin was den Menschen betrifft. Das wird so auch sicher nicht gut ausgehen. Es sind zu viele die sich so schlecht benehmen. Das haben wir ja auch bei uns in den Wäldern, Donauinsel usw......überall liegt der Müll.

  • Mit Garantie und Gewährleistung am 04.06.2018 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    Das hilft! garantiert

    Die EU hat die Lösung parat: das Plastikbesteck und die Plastikhalterungen für die Luftballone in Österreich verbieten...das hilft! garantiert - es geht ja eh nur ums Geld