Tropen-Träume

27. März 2019 14:09; Akt: 27.03.2019 14:42 Print

Panama: Karibik-Paradies und Dschungel-Abenteuer

365 tropische Inseln, zwei Ozeane, Dschungelvegetation, verborgene Wasserfälle - Es gibt viele Gründe für eine Reise nach Panama.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer sich auf einer Reise nicht zwischen Insel, Strand und Wäldern entscheiden möchte, hat in Panama die perfekte Mischung gefunden. Eine pulsierende Hauptstadt und karibisches Flair zeichnen das nicht viel bereiste Urlaubsziel aus, das zwischen Costa Rica und Kolumbien liegt. Wir stellen Ihnen die Highlights vor.

Wasserfälle, Dschungelwanderungen und Kaffee

Umfrage
Machen Sie Flugreisen?
24 %
49 %
25 %
2 %
Insgesamt 511 Teilnehmer

Eine der bekanntesten Tourismusstädte Panamas ist Bajo Boquete. Dort herrscht angenehmes Klima mit wenig Regen
und einer verschlafenen Atmosphäre mit Kaffeefelder und Naturschauspielen. Die nächste Großstadt liegt eine Fahrstunde entfernt. Eine Wanderung zu den insgesamt drei "verlorenen" Wasserfällen ist eine Reise wert. Über Schlamm und Fels erreicht man in eineinhalb Stunden die Wasserfälle. Hören kann man sie schon früher. Sie liegen behütet zwischen Bäumen. Nach den Strapazen des Fußmarschs bietet es sich an dort ein Bad zu nehmen. Wer noch nicht müde ist, kann den Vulkan Barú besuchen. Von dort aus hat man auch die einzigartige Möglichkeit zur gleichen Zeit zwei Weltmeere zu sehen: Das pazifische und das karibische.

Bereisbar ist der Ort das ganze Jahr. Zwischen Januar und März betragen die Durchschnittstemperaturen bei wenig Regen 20 bis 26 Grad, aber auch außerhalb dieses Zeitraums herrschen Temperaturen von 20 Grad. Das 6.200 Einwohner-Nest in der Provinz Chiriquí ist als Kaffeeanbaugebiet bekannt.

Inselhopping, Küstenpromenaden und Surferparadiese

Weiße Sandstrände, kristallklares Wasser und eine atemberaubende Unterwasserwelt - Die 365 San-Blas-Inseln liegen vor der Ostküste des Landes. Dort sind mehrere Fischarten, Krabben und Muscheln beheimatet. Noch mehr Inseln und Surferparadiese finden sich bei der Provinz "Bocas del Toro".

Die Metropole und Hauptstadt Panama City beeindruckt hingegen mit einem hochmodernen Stadtbild, Shoppingmalls und der schönen Küstenpromenade "Cinta Costera". Die Altstadt prägt ein romantisches Bild mit bunten Fassaden aus der Kolonialzeit. Drei Stunden von Panama City entfernt liegt das geschichtsträchtige Portobelo. Wo sich ehemals der erste Sklavenmarkt befand, steht nun ein ruhiger, verschlafener Ort.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GA)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.