Das schlimmste Getränk

03. April 2019 09:47; Akt: 03.04.2019 10:14 Print

Was Flugbegleiter gegen Cola-Light haben

Bestellt ein Fluggast Cola Light, könnte ein frustriertes Augenrollen des Flugbegleiters folgen. Ein Steward klärt in einem Posting darüber auf.

 (Bild: iStock)

(Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist eine Quelle der Unruhe für gestresste Flugbegleiter. Deswegen ist hier Aufklärung von Nöten, dachte sich ein Steward bei "The Golden Wings". Denn Cola Light ist das schlimmste Getränk, das Sie auf einer Flugstrecke bestellen könnten. Das hat eine einfache Ursache.

Umfrage
Gehören Sie zu denen, die Cola Light bestellen?
18 %
34 %
33 %
6 %
7 %
2 %
Insgesamt 579 Teilnehmer

Andere Bedingungen in der Luft

In der Höhe herrschen andere Druckverhältnisse als in Bodennähe. Deswegen ergreift einige Passagiere ein Schwindelgefühl und man spürt Alkoholauswirkungen schneller. Noch eine Sache ändert sich: Softdrinks schäumen noch weit mehr als am Boden, wenn man sie aus einer Dose leert. Am schlimmsten ist das bei Cola Light zu beobachten.

Mehr Stress für Flugbegleiter

Vor allem bei Kurzstreckenflügen kann es schon recht stressig werden. Wenn dann noch sekundenlang gewartet werden muss, bis das Getränk nicht mehr schäumt und der 14. Fluggast hintereinander das Übel bestellt, kann das an der Geduld des Flugbegleiters nagen. Das bedeutet für ihn mehr Zeitdruck. Einen Trick, der den Vorgang ein wenig beschleunigen kann, zeigt der Steward in einem Video:


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GA)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Katarina am 03.04.2019 13:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso wird's verkauft?

    Wenn es schon so verhasst ist und so übermäßig viel schäumt, warum bietet man es dann immer noch an? Wenn sie nicht wollen, dass man es bestellt, sollen sie es halt einfach nicht mehr anbieten. Gibt doch genug Alternativen!

  • Joseph am 03.04.2019 12:54 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Den Artikel habt's scho vor nem Jahr gebracht; und der Luftdruck - der oide Hund- hat sich nicht gebessert :(

  • Homolka am 03.04.2019 11:10 Report Diesen Beitrag melden

    Bei dem was so manche Airlines anbieten

    wirst du zum Eigenurintherapeuten.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • G.C. am 15.04.2019 10:39 Report Diesen Beitrag melden

    ....wer trinkt Cola, wenn es bei

    Austrian den Zweigelt von Esterhazy Weingut gibt !

  • wolfgang ullram am 03.04.2019 20:49 Report Diesen Beitrag melden

    verkehrte welt

    ahja....das kabinenpersonal.....sollte für mich da sein,,,,net die passagiere fürs kabinenpersonal. wer die passagiere nicht servicieren will, hat wohl den falschen beruf.

  • opachello am 03.04.2019 18:24 Report Diesen Beitrag melden

    Streß laß nach

    Ist schon schlimm wenn Mann/Frau bei der Arbeit auch arbeiten muss.

  • Desert Eagle am 03.04.2019 17:57 Report Diesen Beitrag melden

    Ich trinke sowieso kein

    Cola. Ich bevorzuge Gerstentee. Als Alternative eine Hopfenkaltschale.

  • Snoop am 03.04.2019 17:02 Report Diesen Beitrag melden

    Probleme

    Ja als flugzeugkellner/in hast es auch net leicht... arm ...