Geheimgänge

25. April 2019 15:24; Akt: 25.04.2019 15:41 Print

Das sind die schönsten Schleichwege Wiens

Auf einer Karte hat die Stadt Wien einige der Abkürzungen durch Durchgangshäuser eingezeichnet. Hier lohnt sich eine Endeckungstour.

Fehler gesehen?

Malerische Fassaden, blühende Innengärten und versteckte Galerien und Cafés - In Wien gibt es ca. 700 öffentlich begehbare Durchgangshäuser. Die meisten unter ihnen sind ein Relikt aus dem 18. Jahrhundert, denen man die sorgfältige Restauration und Gestaltung ansieht. In deren idyllischen Innenhöfen finden sich oftmals kleine Geschäfts- und Lokalflächen.

Stadtpläne für Entdeckungstouren

Umfrage
Mögen Sie Wien?
66 %
19 %
15 %
Insgesamt 216 Teilnehmer

Mittlerweile macht die Stadt Wien es schlenderfreudigen Entdeckern leichter, diese aufzufinden. Letztes Jahr wurden sie in einem mobilen Stadtplan integriert und in der Wiener Fußwegekarte eingezeichnet. Auch eine Kennzeichnung mittels blauer Tafeln wurde bereits in ein paar Fällen umgesetzt. „Wer über öffentliche Durchgänge Bescheid weiß, kommt rascher voran. Und hat beim Zu-Fuß-Gehen einen Vorteil gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern“, sagt die städtische Fußgängerbeauftragte, Petra Jens im "Kurier". Auch bei Routenplanern werden die Fußwege mitberechnet.

Schlossquadrat und Margaretenhof

Der historische Kern um den Margaretenplatz herum geht auf das mittelalterliche 14. Jahrhundert zurück. Im charmant verwinkelten Innenhof findet man Gastgärten vor, die zum Verweilen und Schlemmen einladen.

Innenstadt

Hier gelangt der Spaziergänger von einem Durchhaus ins nächste. Der Zwettlhof führt vom Stephansplatz zur Wollzeile und schließt an den Schmeckender-Wurm-Hof an.

Raimundhof

Eine der mittlerweile recht bekannten Durchgangsstraßen ist die der Raimundhof gleich im Anschluss an die Stiegengasse, die Mariahilfer Straße und Gumpendorfer Straße miteinander verbindet.

Spittelberg

Man kann ihn nicht nicht erwähnen, auch wenn der Bekanntheitsgrad so hoch ist. Dennoch ist der Spittelberg nicht immer überstrapaziert belebt und bietet sich für frühabendliche Schlendereien durchaus an.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GA)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bingo am 26.04.2019 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    Michaeler-Durchgang

    Dort, wo einst die Foto-Optik Salzer war, zwischen Michaelerplatz und Habsburgergasse, das ist einfach schön und sehenswert.

  • Michael am 28.04.2019 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wir

    Solche Abkürzungen werden wichtiger weil der Weg zwischen Parkplatz und Kunde größer wird.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Michael am 28.04.2019 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wir

    Solche Abkürzungen werden wichtiger weil der Weg zwischen Parkplatz und Kunde größer wird.

  • Bingo am 26.04.2019 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    Michaeler-Durchgang

    Dort, wo einst die Foto-Optik Salzer war, zwischen Michaelerplatz und Habsburgergasse, das ist einfach schön und sehenswert.