Vermeiden Sie diese 7 Fehler

23. April 2019 15:49; Akt: 23.04.2019 17:24 Print

So kommen Sie in der Früh besser aus dem Bett

Die wenigsten Menschen stehen gerne auf, schon gar nicht in den frühen Morgenstunden. Wir zeigen Ihnen, welche 7 Dinge Sie am Morgen vermeiden sollten.

Bildstrecke im Grossformat »
Wir verstehen schon: Aufstehen ist hart. Besonders am frühen Morgen ist das Kissen verführerisch weich, die Decke angenehm warm und die Vorstellung der Welt außerhalb des Bettes böse und gemein. Und während manche Menschen vorbildliche Morgenrituale pflegen, sich Zeit lassen für ein ausgiebiges Frühstück und dann auch noch Yoga machen ... ... haben die meisten von uns weniger positive Angewohnheiten am Morgen. Auf den folgenden Bildern zeigen wir Ihnen, worauf Sie am Morgen besser verzichten, um so besser und schneller aus dem Bett und in den Tag zu kommen. Wie gesund Plattformen wie Instagram für unseren Geist sind, ist sowieso umstritten. Gerade am morgen ist das Scrollen durch einen Social Media-Feed ein sicherer Weg, unnötig Zeit zu vertrödeln. Viele Menschen sind eher bereit, auf ein Frühstück zu verzichten, weil sie dann länger schlafen können. Dabei ist ein richtiges Essen am Morgen einer der besten Wege, den Tag zu starten. Daneben gibt es Ihnen Zeit, den kommenden Tag zu planen. Und es muss ja nicht gerade ein englisches Frühstück mit Bohnen und Würsten sein, ein Früchtetoast ... ... oder ein gesundes Müsli tut's auch. Hauptsache, Sie nehmen sich einige Minuten Zeit. Setzen Sie sich hin und sorgen Sie so für einen Energieschub. Alles, was Sie können, sollten Sie am Vorabend erledigen: Entscheiden Sie sich bereits für ein Outfit und legen dieses bereit, ... ... falls Sie ein Mittagessen mit zur Arbeit nehmen, bereiten Sie auch das möglichst weit vor. Sie müssen irgendwelches Zeug mitnehmen? Stellen Sie es am Vorabend zur Haustür. Das ist wichtig: So schön die zusätzlichen fünf Minuten sind, die einem das Stummschalten des Weckers geben: Sie tun Ihnen nicht gut. Wirklich nicht. Wer snoozt, der zieht nur das Leiden unnötig in die Länge und verwirrt die innere Uhr. Egal, wie hart es ist: Versuchen Sie mal eine Woche lang beim ersten Klingeln aufzustehen. Zugegeben, gerade bei jungen Menschen, die am Wochenende gerne die Nacht zum Tag machen, ist dieser Tipp schwerer umzusetzen. Trotzdem: Ein regelmäßiger Schlafrhythmus ist wichtig, um die innere Uhr zu stellen. Wer seine E-Mails noch vom Bett aus checkt, der lässt sich bereits in den ersten Minuten des Tages stressen. Dieses Stressgefühl kann danach den ganzen Tag anhalten. Also: E-Mails erst im Büro lesen - oder wenigstens erst auf dem Weg dahin. Ja, das schmerzt. Verstehen wir. Aber: Kaffee am frühen Morgen (laut Studien vor 10 Uhr) erhöht die Koffeintoleranz ... ... und kann den Cortisolspiegel negativ beeinflussen. Das wiederum kann dazu führen, dass Sie sich nachher noch kaputter fühlen als vorher.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als ob Aufstehen nicht schon hart genug wäre, werden wir bei unserer Morgenroutine oft abgelenkt.

Umfrage
Sind Sie ein Morgenmensch?

Und während manche Menschen morgens Zeit für gesunde Rituale (Meditation, Yoga, ausgewogenes Frühstück) haben, sind die meisten Rituale eher kontraproduktiv.

In der Diashow oben zeigen wir Ihnen, welche Dinge Sie sich morgens abgewöhnen sollten, um schneller und besser aus dem Bett zu kommen: Angefangen beim Snooze-Knopf ihres Weckers, bis hin zu ewigem Scrollen durch einen Instagram-Feed.

Die Bilder des Tages
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mst/20 Minuten)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gegenüber am 29.04.2019 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    Das Foto ist der Hit!

    Und ich dachte schon, mein Hund ist der einzige, der meinen Schlafplatz okkupiert, haha.

  • Alex am 29.04.2019 08:07 Report Diesen Beitrag melden

    Das Wichtigste vergessen

    Schweres Essen vor dem Schlafengehen ist wohl das größte Gift für ein aus dem Bett Kommen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Gegenüber am 29.04.2019 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    Das Foto ist der Hit!

    Und ich dachte schon, mein Hund ist der einzige, der meinen Schlafplatz okkupiert, haha.

  • Alex am 29.04.2019 08:07 Report Diesen Beitrag melden

    Das Wichtigste vergessen

    Schweres Essen vor dem Schlafengehen ist wohl das größte Gift für ein aus dem Bett Kommen.