Konsumentenverein

23. April 2019 09:38; Akt: 23.04.2019 09:42 Print

Aktion "Energiekosten-Stop" nur noch bis morgen

Der VKI bietet noch bis einschließlich morgen die Teilnahme an der Aktion "Energiekosten-Stop" zur Senkung von Ausgaben für Strom und Gas an.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachdem die letzte Aktion "Energiekosten-Stop" des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) über 70.000 Unterstützer erhielt, startete der Verein eine weitere Runde. Bis Mittwoch, den 24. April um 23.59 Uhr ist es Konsumenten möglich, sich für die Aktion anzumelden. Es handelt sich um die 7. Auflage des Projekts.

Umfrage
Bezahlen Sie zu viel für Strom und Gas?

"Da nach dem Anmeldeschluss der vorangegangenen Gemeinschaftsaktion noch so viele Anfragen von Konsumentinnen und Konsumenten bei uns eingegangen sind, haben wir unmittelbar danach eine weitere Aktion gestartet, um auch diesen Interessenten die Teilnahme am Energiekosten-Stop zu ermöglichen", erklärt Projektleiterin Cora James. "Unser ergänzendes Angebot ist gut angenommen worden. Rund 18.000 Haushalte haben noch ihr Interesse an einem Wechsel des Strom- bzw. Gasanbieters bekundet."

Worum geht's?

In einer unverbindlichen Anmeldung nimmt man an der Aktion teil. Dazu reichen E-Mail-Adresse und Postleitzahl. Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich.

Dann haben die Strom- und Gaslieferanten die Möglichkeit, Angebote zu legen. Der Bestbieter, der nach definierten Kriterien das beste Angebot für die Konsumenten liefert, gewinnt. Diese Infos werden dann schließlich veröffentlicht.

Ende Mai erhalten alle Teilnehmer eine E-Mail, in der über das passende Wechselangebot und die mögliche Kostenersparnis informiert wird.

Bis Ende Juni können die Interessenten in Ruhe das Angebot überprüfen und entscheiden, ob sie ihren Anbieter wechseln möchten, oder nicht.

Zur Teilnahme an der Aktion geht's hier.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rfr)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.