Von wegen umweltfreundlich

02. Februar 2019 18:35; Akt: 02.02.2019 18:35 Print

Biomülltüten gehören nicht in den Müll

Biomülltüten sind "recyclingfähig" und "biologisch abbaubar". Deshalb wandern diese in den Biomüll und nicht die Plastiktüten. Aber ist das wirklich richtig?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dass Plastiktüten nicht in die Biotonne gehören, sollte eigentlich bekannt sein. Stattdessen gibt es ja eigene "Biomülltüten", die auch dementsprechend gekennzeichnet sind.

Sie gelten als "recyclingfähig" und "biologisch abbaubar", so zumindest die offizielle Formulierung. Aber stimmt das überhaupt?

Nicht umweltfreundlich

Im Video oben erfahren Sie, warum auch die Biomülltüten nicht wirklich umweltfreundlich sind und Sie ebenfalls besser nicht in den Müll gehören.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tine am 02.02.2019 20:42 Report Diesen Beitrag melden

    Nein

    Ich werde den Teufel tun und irgrndwelche Werbevideos laden!!

  • Christoph M am 02.02.2019 18:58 Report Diesen Beitrag melden

    Bio Logisch ?

    Nun, wie sagte unser Lehrer -richtigerweise- ? Alles ist biologisch abbaubar, es ist nur eine Frage der Zeit.

    einklappen einklappen
  • Pippo am 03.02.2019 22:56 Report Diesen Beitrag melden

    Weg mit "Tüten"

    Richtig: "Tüten" gehören nach Deutschland. Bei uns heißt das nicht so!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • willi am 04.02.2019 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    @Tine

    NEIN ich auch nicht.

  • Paulchen am 04.02.2019 10:26 Report Diesen Beitrag melden

    Verblödung Pur

    Von Wegen Plastiktüten oder Sackerl vermeiden, An der Kasse wollen sie die Plastiksackerl verbieten, aber in der Feinkost sind sie von Papier auf Plastik umgestiegen. Was für eine Heuchelei!! Dann sollte man auch das Obst nicht mehr in Plastik verpacken sondern in Papier oder Stoff? Man nehme z.b. Fertigsalate. Wie sieht's dann mit den Einweghandschuhen bei den Feinkostverkäufer/innen aus. Das könnte man endlos weiterdiskutieren

  • Nico am 03.02.2019 23:45 Report Diesen Beitrag melden

    Schmäh mit der Mühltrennung

    Ich trenne keinen Mühl, dafür sind die Mühlmänner zuständig. Wäre das mindeste bei deren Super Gehalt.

  • Pippo am 03.02.2019 22:56 Report Diesen Beitrag melden

    Weg mit "Tüten"

    Richtig: "Tüten" gehören nach Deutschland. Bei uns heißt das nicht so!

  • myopinion am 03.02.2019 07:39 Report Diesen Beitrag melden

    Biomüll etc.

    Langsam muss ich eine Berufsausbildung machen, um beim Müll noch durchzublicken. Ich will auch was vom Erlös der Müllfirmen haben, für die Zeit, die für korrekte Müllentsorgung draufgeht. Außerdem Kilometergeld, da die entsprechenden Plätze bei mir weit auseinander liegen. Man kann das echt auch übertreiben.