Volltreffer!

02. Oktober 2017 05:45; Akt: 02.10.2017 07:57 Print

Ex-Kicker ist nun jüngster Bürgermeister Österreichs

Die rote Jacke wird er wohl nicht mehr los. Fabio Halb, der einst in der Akademie des GAK in Graz spielte, sicherte der SPÖ gestern das Match um Mühlgraben (Jennersdorf).

Kantersieg für Fabio Halb (20). (Bild: privat)

Kantersieg für Fabio Halb (20). (Bild: privat)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit 20 Jahren ist der Ex-GAK-Kicker nun der jüngste Bürgermeister Österreichs. Halb feierte dabei einen Kantersieg und fegte Bürgerlisten-Herausforderer Armin Schweiter mit knapp 80 Prozent der Stimmen vom Platz.

Im „Heute“Gespräch freute er sich, künftig der jüngste Ortschef des Landes zu sein, meinte aber: „Das ist ein netter Nebeneffekt. Ich bin dankbar, dass mir als jungem Menschen nach einem intensiven Wahlkampf so großes Vertrauen entgegengebracht wurde.“

"Leiberl" gesichert
Im Brotberuf arbeitet Halb bei der Bank Burgenland, bei der er nach der GAK-Akademie eine Lehre gemacht hat.
Wenn neben Job und Polit-Engagement noch Freizeit bleibt, spielt er Tennis, Volleyball – und natürlich Fußball. „Ich bin gelernter Stürmer, war jetzt aber ein Jahr wegen eines Kreuzbandrisses k.o. und muss mir das Leiberl in der Startelf erst zurückerkämpfen.“

Gestern jedenfalls feierte er seinen Wahl-Volltreffer mit Familie, Freundin und Wegbegleitern „im besten Pub Österreichs, dem Irish Rover in Mühlgraben“. Nicht auszuschließen, dass es dabei zu einer erheblichen Nachspielzeit für den Kicker gekommen ist.

Alle Gemeindeergebnisse: Klicken Sie auf den Ortsnamen, dann erscheint das Wahlergebnis:

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.