Medienbericht

09. Mai 2019 18:25; Akt: 09.05.2019 18:42 Print

Kids im Kindergarten auf Hochstuhl festgeschnallt

Eltern erstatteten Anzeige gegen eine Pädagogin eines Kindergartens im Burgenland. Sie soll mehrere Kinder an einem Hochstuhl festgebunden haben.

Schwere Vorwürfe gegen eine Pädagogin eines burgenländischen Kindergartens. (Symbolfoto) (Bild: iStock)

Schwere Vorwürfe gegen eine Pädagogin eines burgenländischen Kindergartens. (Symbolfoto) (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Kindergarten im burgenländischen Bezirk Mattersburg sieht sich mit massiven Vorwürfen konfrontiert. Wie der "Kurier" berichtet, wurde diese Woche Anzeige erstattet. Der Vorwurf: Mehrere der Kindergartenkinder sollen für rund eine Stunde an ihrem Hochsitz festgebunden worden sein.

Das erzählte ein betroffenes Elternteil dem "Kurier". Weiters heißt es, dass schon zu Beginn des Jahres eine anonyme Anzeige bei der Staatsanwaltschaft in Eisenstadt eingegangen war.

Offenes Geheimnis?

Der Bürgermeister wird beschuldigt, von den Missständen schon länger gewusst haben. Er verweist dem Bericht zufolge auf eine noch ausständige Stellungnahme des Landes im betreffenden Fall. Erst wenn diese vorliege, wolle er sich zu den Vorwürfen äußern.

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ek)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mela ich am 09.05.2019 19:42 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Grund

    Meine Liebe , beim essen ja , aber einfach so nein. die wurden so ohne grund angeschnallt und wenn man Kinder nicht gewachsen ist und festbinden muss , sollte man sich nicht darum kümmern und einen anderen Job suchen. Hoffe diese Person darf , dort nie mehr Arbeiten.

  • Vero am 09.05.2019 19:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überfordert

    Das geht überhaupt nicht, ist natürlich verboten! Kein Kind braucht in einem Hochstuhl angeschnallt werden! Die Kinder essen auf kindgerechten Möbeln, sitzen kann jedes Kind! Wenn die Betreuung überfordert ist, sollte die sich lieber eine Auszeit nehmen oder den Job wechseln!

    einklappen einklappen
  • besorgter vater am 09.05.2019 20:55 Report Diesen Beitrag melden

    schwache bürgermeisterleistung

    meines erachtens gehört die komplette belegschaft in dem besagten kindergarten und kinderkrippe ausgetauscht. es kann mir keiner erklären das die anderen pädagoginen nichts von dem misstand mitbekommen haben. selbst wenn nur untereinander in der kollegschaft darüber geredet wird gilt das als mittäterschaft in meinem auge. wenn der bürgermeister nicht mann s genug ist diese entscheidung zu treffen, ist er meines erachtens nach als arbeitgeber falsch auf seinem platz. entscheidungen gehören nun mal getroffen werden.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Melissa am 10.05.2019 09:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die armen Kinder- sollte es wahr sein

    Ich habe in einem Krippenkindergarten noch nie einen Hochstuhl gesehen. In welcher Betreuungsstätte gibt es welche? Wurden die Kinder an den Stuhlen festgebunden, dann gehören alle bestraft!

  • Eva am 10.05.2019 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    Eva

    Und wo bitte war das?? Der Ort wäre wohl sehr wichtig.

  • Salzamt.. am 10.05.2019 07:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    echt jetzt.? bin geschockt!

  • Trinchen am 10.05.2019 06:59 Report Diesen Beitrag melden

    Wie kommt es eigentlich zu diesen

    Anschuldigungen? Wer hat das eine Stunde lang beobachtet und nicht eingegriffen? Was sagt die Pädagogin dazu? Der Bericht ist mangelhaft, weshalb eine objektive Beurteilung schwer fällt.

  • Gretl am 10.05.2019 05:24 Report Diesen Beitrag melden

    Eltern sind doch selbst überfordert

    Bitte, wie alt sind die Kinder denn?? Vermutlich noch ziemlich klein! Vielleicht sollten sich Mama und/oder Papa Zeit nehmen, solange wie möglich bei den Kindern zu Hause zu bleiben! Jeder möchte sofort wieder arbeiten gehen, und warum? Weil der Job Mama/Papa gar nicht immer so einfach ist!

    • Magnolie am 10.05.2019 07:07 Report Diesen Beitrag melden

      Verantwortung

      Sehe ich auch so, ein Kind ist eine lebenslange Verantwortung, ist ja heute 'in' Kinder zu bekommen und mit knapp 12 Monaten in einen Kindergarten abschieben. Denn Mama und Papa müssen arbeiten gehen um die Schulden zu begleichen. Die meisten leben über ihre Verhältnisse, 3x im Jahr auf Urlaub, usw. Denn Verzicht ist halt nicht 'cool'.

    einklappen einklappen