Sonntag in Jennersdorf

27. Februar 2017 08:06; Akt: 03.04.2017 09:47 Print

Rauchgasvergiftungen: Verletzte nach Großbrand

Aus noch ungeklärter Ursache ist es Sonntagnachmittag in Jennersdorf zu einem Gebäudebrand gekommen der einen Feuerwehr-Großeinsatz nach sich zog. Neun Menschen wurden verletzt. Sie mussten mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Storybild
Fehler gesehen?

Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer im ersten Stock eines mehrstöckigen Gebäudes aus. Eine besondere Gefahr stellten mehrere Propangasflaschen dar, von denen eine laut Feuerwehr sogar explodiert ist.

Das Gebäude musste aus Sicherheitsgründen evakuiert werden. Im hinteren Bereich des Hauses befinden sich etliche Wohnungen, die Bewohner mussten diese aus Sicherheitsgründen verlassen. Dennoch wurden bei dem Brand insgesamt neun Menschen, darunter auch Kinder, verletzt. Sie mussten mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Insgesamt waren sechs Freiwillige Feuerwehren aus der Umgebung mit 17 Fahrzeugen im Einsatz. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Hauptstraße gesperrt werden. An dem Gebäude entstand enormer Sachschaden. Alle 26 Wohnungen, die sich in dem Gebäudekomplex befinden, mussten behördlich geräumt werden. Jennersdorf bemüht sich nun, für die rund 50 Menschen ein Ersatzquartier zu finden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: