Minuten unter Wasser

15. Juni 2019 17:06; Akt: 15.06.2019 17:16 Print

Frau stirbt beim Baden im Ossiacher See

Am Samstagnachmittag ging eine Urlauberin im Ossiacher See unter. Als Badegäste sie entdeckten, war es für die Niederländerin bereits zu spät.

Der Ossiacher See in einer Luftaufnahme. (Bild: picturedesk.com/APA)

Der Ossiacher See in einer Luftaufnahme. (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 74-jährige Urlauberin aus den Niederlanden schwamm am Samstag kurz vor 15 Uhr in einem Freibad am Ossiacher See in der Gemeinde Treffen (Bezirk Villach Land).

Rund 20 Meter vom Ufer entfernt dürfte die Frau laut Einsatzkräften vermutlich einen Herzinfarkt erlitten haben.

Nach fünf Minuten entdeckt

Die Schwimmerin ging unter. Sie befand sich etwa fünf Minuten unter Wasser, bis sie von anderen Badegästen entdeckt und geborgen wurde. Die Badegäste und schließlich auch der eintreffende Notarzt versuchten die Frau zu reanimieren.

Die Wiederbelebungsversuche blieben jedoch erfolglos und die 74-jährige verstarb noch an Ort und Stelle.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rfi)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.