Kärnten

01. September 2018 16:32; Akt: 01.09.2018 16:41 Print

Hammerangreifer aus Taxi von Polizei identifiziert

Ein Fahrgast schlug in Kärnten einem Taxifahrer mehrmals mit einem Notfallhammer auf den Kopf. Nach einer Fahndung ist ein Verdächtiger gefasst.

Im Fall des Angriffs in einem Taxi wurde ein Verdächtiger festgenommen. (Bild: Polizei)

Im Fall des Angriffs in einem Taxi wurde ein Verdächtiger festgenommen. (Bild: Polizei)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 27. August kam es um 11:20 Uhr zum Angriff: ein 40-jähriger Villacher Taxilenker wurde nach einer Fahrt von Villach nach Klagenfurt im Bereich Welzenegg von einem Fahrgast angegriffen, als dieser den Fuhrlohn zahlen sollte. Der Gast schlug mit einem Notfallhammer mehrmals auf den Hinterkopf des Fahrers, verletzte ihn schwer und flüchtete mit der Geldbörse des Lenkers.

Umfrage
Hat die Polizei genug Rechte?
16 %
84 %
Insgesamt 54324 Teilnehmer

Im Zuge von umfangreichen Erhebungen von Beamten des Kriminalreferates des Stadtpolizeikommandos Klagenfurt in Zusammenarbeit mit mehreren Polizeidienststellen konnte in den Morgenstunden des Samstags der Beschuldigte, ein 21-jähriger Beschäftigungsloser aus dem Bezirk Villach-Land, in St. Johann im Pongau (Salzburg) ausgeforscht und festgenommen werden.

Der Festgenommene wird in die Justizanstalt Klagenfurt am Wörthersee überstellt. Zur Klärung beigetragen hat auch die Veröffentlichung des Täterfotos, aufgrund dessen mehrere Täterhinweise eingegangen sind, welche überprüft wurden. Einer davon führte schließlich zur erfolgreichen Festnahme. Der Beschuldigte weist einschlägige Vormerkungen auf und ist in der Suchtgiftszene bekannt. Ob der Festgenommene auch für andere Straftaten in Frage kommt, ist noch Gegenstand von Ermittlungen der nächsten Tage.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.