Unbekannter Täter

15. Mai 2019 14:05; Akt: 15.05.2019 15:02 Print

Polizei bittet um Hinweise: Wer kennt diesen Mann?

Die Kärntner Polizei hat Bilder eines mutmaßlichen Diebes veröffentlicht. Er soll mehrere Diebstähle begangen haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bereits am 7. März diesen Jahres soll ein unbekannter Täter eine 61-Jährige in einem Einkaufsmarkt in Völkermarkt bestohlen haben. Er soll auch versucht haben mit der Bankomatkarte der Frau Geld zu beheben.

Anschließende Ermittlungen ergaben, dass er im ganzen Bundesgebiet weitere Diebstähle begangen haben soll. Dabei entwendete der mutmaßliche Täter unbeaufsichtigte Brieftaschen aus Einkaufswägen. Nach Anweisung durch die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat die Polizei nun die Bilder des mutmaßlichen Täters veröffentlicht.

Personenbeschreibung des Tatverdächtigen

Ca. 170 cm groß, ca. 40 bis 50 Jahre alt, dicke Statur, trägt meist eine Schildmütze oder Kappe, grau-melierte Haare.
Zweckdienliche Hinweise sind bei der Polizeiinspektion Völkermarkt unter folgender Telefonnummer erbeten:
059133-2140

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mr)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nick Knatterton am 15.05.2019 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    Feister Unsympathler

    Was für ein unsympathischer Mensch, aber er scheint nicht nur optisch abstoßend zu sein, sondern auch zeimlich dumm, denn jedes Kind weiß heute, dass viele Geldautomaten versteckte Kameras eingebaut haben.

    einklappen einklappen
  • kreereiwa am 15.05.2019 15:53 Report Diesen Beitrag melden

    "Bereits am ... "

    So beginnen alle Berichte über derartige Einzelfälle.

  • Edith am 15.05.2019 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schock

    Also wenn mich der bestiehlt , Krieg ich eher einen Phsychoschock als Geldverlustängste .

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Trinchen am 15.05.2019 22:31 Report Diesen Beitrag melden

    Den

    hatten wir doch schon einmal. Das war ein Bild von der Überwachungskamera eines Bankomaten damals

  • Edith am 15.05.2019 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schock

    Also wenn mich der bestiehlt , Krieg ich eher einen Phsychoschock als Geldverlustängste .

  • Löschkommando am 15.05.2019 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    Entlarvend

    Wieder 2 Monate Vorsprung für den Täter. Wer da noch an Zufall glaubt, schläft wohl in der Pendeluhr. Seit den entlarvenden EUGH Entscheid weiss sowieso nun jeder aufmerksame Leser, wohin die Reise gehen wird. Die heimische Justiz ist nur noch Vollstrecker von Soros u. Company. Anstatt das eigene Volk zu schützen, werden fremde Verbrecher auch noch in Schutz genommen und bevorzugt. Ekelerregende Bande!

    • Sandra am 15.05.2019 17:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Löschkommando

      Kapieren Sie das nicht das einer Veröffentlichung von Bildern eine RICHTERLICHE ERLAUBNIS vorausgehen muss(Gott sei Dank) naja und vom Auswerten der Bilder über die Staatsanwaltschaft zu Gericht und wieder Retour dauert halt nunmal so lang... alle die da immer schimpfen haben wirklich schlimm wenig Ahnung von den einfachsten Dingen

    • kreereiwa am 15.05.2019 18:17 Report Diesen Beitrag melden

      @Sandra:

      Wenn es um das Geld von Banken geht, können die Bilder innerhalb eines Tages veröffentlicht werden.

    einklappen einklappen
  • Kaiser Roland am 15.05.2019 16:26 Report Diesen Beitrag melden

    Bereits am..

    Vermutlich hat er das Geld für seinen Weight Watchers-Kurs gebraucht

  • kreereiwa am 15.05.2019 15:53 Report Diesen Beitrag melden

    "Bereits am ... "

    So beginnen alle Berichte über derartige Einzelfälle.