Bezahlt mit Blüte

26. Mai 2019 16:14; Akt: 27.05.2019 10:48 Print

Tourist bezahlte bei GTI-Treffen mit Falschgeld

Ein Tourist wollte auf einem Campingplatz am Faaker See mit einem gefälschten 500-Euro-Schein zahlen. Er wurde wegen versuchten Betrugs angezeigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Besucher (40) eines Campingplatzes am Faaker See wurde am Samstagabend wegen versuchten Betrugs angezeigt. Er wollte eine 30-Euro-Rechnung mit einem gefälschten 500-Euro-Schein begleichen. Die Kassiererin erkannte das Falschgeld und weigerte sich, dieses zu akzeptieren. Ein Freund des Touristen übernahm die Kosten des Einkaufs.

Umfrage
Hätten Sie die Fälschung erkannt?

Der Mann, der für das GTI-Treffen angereist war, konnte von der Polizei noch auf dem Areal des Campingplatzes ausfindig gemacht werden. Der 40-jährige Tourist zeigte sich sofort geständig und kooperativ.

Er händigte den Beamten die gefälschte Banknote aus und gab an, dass er er sie auf dem Parkplatz gefunden habe. Weil er laut eigenen Angaben noch nie Euro-Banknoten gesehen hat, hielt er das Geldstück für echt. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mr)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • relativ anonym am 27.05.2019 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    kein Titel

    Ich bin sicher, es handelt sich um ein Missverständnis. Der Täter dachte bestimmt, er wäre am "Faker-See".

  • M.A. am 27.05.2019 00:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falschgeld

    Die scheine kenne ich... die gibts beim Wish ( 100 stk davon kosten ca 1)

  • Joseph am 26.05.2019 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Kann man hier eigentlich noch von "Falschgeld"/Fälschung sprechen???? Oder eher "in Anlehnung an..."?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • relativ anonym am 27.05.2019 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    kein Titel

    Ich bin sicher, es handelt sich um ein Missverständnis. Der Täter dachte bestimmt, er wäre am "Faker-See".

  • M.A. am 27.05.2019 00:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falschgeld

    Die scheine kenne ich... die gibts beim Wish ( 100 stk davon kosten ca 1)

  • Joseph am 26.05.2019 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Kann man hier eigentlich noch von "Falschgeld"/Fälschung sprechen???? Oder eher "in Anlehnung an..."?