Youtube-Videos

19. April 2019 13:35; Akt: 19.04.2019 17:01 Print

Hetz-Clips gegen Schwule – IGGÖ reagiert

Ein Islamisches Zentrum veröffentlichte auf seinem Youtube-Kanal schwulenfeindliche Videos. Die ÖVP verurteilt die Clips, auch die Islamische Glaubensgemeinschaft reagiert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Homosexualität sei falsch und eine Gefahr für den Fortbestand der Menschheit: Solch hetzerische Botschaften verbreiteten Videos auf dem Youtube-Kanal des "Islamischen Zentrums Iman Ali" in Wien-Floridsdorf - "Heute" berichtete.

Kritik gibt es dafür nun von ÖVP-Integrationssprecher Karl Nehammer. Der Nationalratsabgeordnete bezeichnet das Video als "völlig inakzeptabel, noch dazu, wenn es sich gezielt an Kinder richtet". Für Hetze gegen Homosexuelle sei in unserer Gesellschaft kein Platz.

Videos inzwischen gelöscht

Mit dem Video sei ganz klar eine Grenze überschritten worden, so Nehammer. Sollte sich bewahrheiten, dass das Islamzentrum dafür verantwortlich ist, fordert Nehammer die Islamische Glaubensgemeinschaft auf, "aktiv zu werden, die Vorgänge aufzuklären" und ihnen "ein Ende zu setzen".

Das Islamische Zentrum befindet sich auf einem Grundstück des Staates Iran in Wien-Floridsdorf. Als österreichische Vertretung der offiziellen iranischen Religionslehre steht es mit der iranischen Botschaft ständig in engem Kontakt.

Die Videos, die rund zwei Monate lang online waren, sind mittlerweile nicht mehr abrufbar.

IGGÖ will das Gespräch suchen

Am Freitag meldete sich auch die Islamische Glaubensgemeinschaft (IGGÖ) zu Wort. "Ich konnte das Video nicht sehen, da es bereits heute früh vom Netz genommen worden ist", so Präsident Ümit Vural.

Er hält jedoch fest, Homophobie sei genauso abzulehnen wie Islamophobie. "Angehörige von Minderheiten, und dazu gehören bei uns in Österreich auch homosexuelle Menschen, haben ein Anrecht auf Schutz und Wahrung ihrer Würde", lässt sich Vural in einer Aussendung zitieren. Basis für unser friedliches Zusammenleben sei "die Toleranz einander gegenüber".

Man wolle in der Causa das Gespräch mit dem Islamischen Zentrum Imam Ali suchen, so der IGGÖ-Präsident weiter.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(mr)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Elfriede Müller, Donaustadt am 19.04.2019 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    No Cohones!

    Der soll nicht verurteilen sondern handeln. Denn dafür wird er fürstlich bezahlt. Die Worthülsen kann er sich sparen. Die Einbestellung des Botschafters und Ausweisung der Drahtzieher auf Lebenszeit wäre das Minimum. Aber dazu bräuchte man Eier. Und die hat niemand in der Fersenhalterpartei ÖVP. Aber gegen die IB fest hetzen...

    einklappen einklappen
  • Karl am 19.04.2019 15:59 Report Diesen Beitrag melden

    Das Video

    ist auf youtube sehr einfach zu finden. Man suche "Homosexualität bedeutet Menschheit" und mache sich ein Bild.

  • Ehklar am 19.04.2019 19:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Das hat der Sprecher des IGGÖ aber schön gesagt! Wenn wir uns die Zustände in islamischen Ländern ansehen, glauben wir das auch? Wenn die Identidären schön sprechen, heißt es hochoffiziell und von "wissenschaftlicher Seite", dass das alles nur ein Schmäh ist...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ehklar am 19.04.2019 19:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Das hat der Sprecher des IGGÖ aber schön gesagt! Wenn wir uns die Zustände in islamischen Ländern ansehen, glauben wir das auch? Wenn die Identidären schön sprechen, heißt es hochoffiziell und von "wissenschaftlicher Seite", dass das alles nur ein Schmäh ist...

  • Karl am 19.04.2019 15:59 Report Diesen Beitrag melden

    Das Video

    ist auf youtube sehr einfach zu finden. Man suche "Homosexualität bedeutet Menschheit" und mache sich ein Bild.

  • Elfriede Müller, Donaustadt am 19.04.2019 13:57 Report Diesen Beitrag melden

    No Cohones!

    Der soll nicht verurteilen sondern handeln. Denn dafür wird er fürstlich bezahlt. Die Worthülsen kann er sich sparen. Die Einbestellung des Botschafters und Ausweisung der Drahtzieher auf Lebenszeit wäre das Minimum. Aber dazu bräuchte man Eier. Und die hat niemand in der Fersenhalterpartei ÖVP. Aber gegen die IB fest hetzen...

    • gestrandet am 19.04.2019 14:33 Report Diesen Beitrag melden

      Mission Sophia

      Das ist eh die, von der Volkspartei höchstselbst massenhaft importierte, Ideologie über die sie sich jetzt künstlich aufregen. Damit darf sich jedes Schulkind herumschlagen.

    • Krirtischer Geist am 19.04.2019 14:36 Report Diesen Beitrag melden

      @Elfriede Müller

      Man will sich die Reaktion unserer Medien gar nicht vorstellen, wenn ein solches Video bei den Identitären oder einer Burschenschaft aufgetaucht wäre.

    • Suszanna am 19.04.2019 17:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Krirtischer Geist

      Hab ich mir auch gedacht.Da wäre der Wirbel riesig.

    • Dabbak am 20.04.2019 10:16 Report Diesen Beitrag melden

      @Krit Geist

      Die Rechtstaatlichkeit wird auch auf einer Münze gemessen... wie entschieden wird, kommt auf die Sichtweise an.

    einklappen einklappen