Kolumne

27. Mai 2019 05:30; Akt: 28.05.2019 14:12 Print

Schafft die Matura ab! Sie ist sinnlos!

Schuldirektor Niki Glattauer gibt Noten: Heute zur Matura (er will sie abschaffen) und zu Rohrstaberln.

Glattauer gibt Noten: Die Kolumne jeden Montag in

Glattauer gibt Noten: Die Kolumne jeden Montag in "Heute". (Bild: heute.at)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dienstag und Mittwoch noch die „Kompensationsprüfungen“, dann ist der heiße Mai für 43.000 Maturantinnen gelaufen (Buben höflich mitgemeint). Was daneben ein wenig untergegangen ist, war das Hin und Her mit der Registrierungsfrist für diverse Uni-Aufnahmeprüfungen. Die hatte man nämlich verlängern müssen, nachdem die angehenden Studiosi vor lauter Reifeprüfungsstress zu Tausenden die Fristen versäumt hatten.

Aber schau, jetzt hast du da ein Paradoxon. Weil: Was ist denn das für eine Reifeprüfung, wenn du danach fürs Studieren eh nicht reif bist? Oder andersrum: Inzwischen muss man bereits für 16 (!) Studienfächer eine eigene Aufnahmeprüfung machen, heuer z. B. erstmals für Jus, Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Publizistik, Englisch oder Chemie.

Warum dann noch die Matura? Schafft sie ab! Streicht sie ersatzlos! Sie ist sinnlos! Lasst die jungen Leute in der letzten Klasse ihrer Gymnasien, HTL & Co. in Ruhe fertig lernen, erspart ihnen den nutzlosen Stress, gebt ihnen die Abschlussnoten für 12 bzw. 13 harte Lernjahre und bereitet sie nebenbei gezielt auf ihre Studien und Berufe vor. Und die AHS-Maturanten auf eine Lehre. Denn gleich nach den Pflichtschulabgängern ohne Abschluss sind AHS-Maturanten die Berufseinsteiger mit den geringsten Jobchancen

Jetzt doch keine Rohrstaberln!

Weil ich von Journalisten zurzeit öfter gefragt werde, welche Änderungen ich nach dem Neustart der Regierung für die Bildungspolitik erwarte, sag ich so: Ich bin jetzt guter Hoffnung, dass es in nächster Zeit keinen Antrag geben wird, Geografie in Heimatkunde umzubenennen und die erste lebende Fremdsprache Englisch durch die erste lebende Fremdsprache Russisch zu ersetzen.

Auch dürften die chinesischen Rohrstaberln, die man bei Alibaba bestellt hat, um unsere Lehrerinnen mit mehr natürlicher Autorität zu versehen, wieder abbestellt worden sein. Es geht aufwärts, über kurz oder lang. :-)


Note: Sehr gut!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Niki Glat)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tante Lotte am 27.05.2019 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    Verblödung

    ist eh egal - sind eh schon am intellektuellen Tiefpunkt. Noch blöder kann die Jugend ja nicht werden. Also warum: "Voll krass Matura für kauf von BMW!"

    einklappen einklappen
  • Robs am 27.05.2019 07:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genderquack

    Bei Maturantinnen hab ich zu lesen aufgehört.

    einklappen einklappen
  • Herbert Hase am 27.05.2019 07:42 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Abschaffen!

    Schafft die Schule ab, sie ist sinnlos. Jedem Kind sofort ein Diktordiplom in die Wiege legen und alles ist gut.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ina am 02.06.2019 07:14 Report Diesen Beitrag melden

    Wäre ausnahmsweise sinnvoll

    Bin sonst nicht seiner Meinung!

  • OhneNamen am 01.06.2019 15:04 Report Diesen Beitrag melden

    Tja, da haben sich

    die 68er ja voll durchgesetzt - auf allen Ebenen! Gratulation! Bin ich froh, dass ich keine Kinder habe.

    • sabrina am 16.06.2019 20:47 Report Diesen Beitrag melden

      @ohneNamen

      Wieso? Hättest du Kinder, könntest du dein Wissen weitergeben, auch über die verpfuschte 68er Generation

    einklappen einklappen
  • Philippa am 01.06.2019 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Guter Rat

    Herr Glattauer stellen sie ihr wöchentliches Schreiben ein, und überlassen Sie es bitte jenen, die etwas Sinnvolles zu sagen haben.

    • Pedro am 01.06.2019 16:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Philippa

      Danke für diesen Beitrag, ich schließe mich dem vollinhaltlich an!

    • senfspender am 01.06.2019 16:30 Report Diesen Beitrag melden

      @Philippa und Pedro

      Sinnerfassendes Lesen, zwischen den Zeilen zu lesen und ganz allgemein eine Botschaft aus einem Text herauslesen zu können scheint Ihr beiden nicht zu beherrschen. Das ist eben der feine Unterschied zwischen Absolventen höherer Schulen mit Matura und jenen, welche eben keine höhere Schule besuchen konnten oder wollten. Für Ironie, Satire, bildhafter Sprache und Botschaften zwischen den Zeilen ist eben nicht jeder geeignet.

    • Maximilian am 01.06.2019 18:33 Report Diesen Beitrag melden

      @senfspender

      Ich lese aus der bildhaften, ironischen Sprache vor allem zwischen den Zeilen, die hintergründige Werbung für sozialistische Bildungsideologien, wie Abschaffen von Matura, Noten, Aufnahmeprüfungen. Ich gebe Philippa und Pedro vollkommen recht. Ich habe übrigens Hochschulbildung! Falls Sie das für wichtig erachten.

    • Dr.Geist am 01.06.2019 18:56 Report Diesen Beitrag melden

      @senfspender

      Ich finde es unverschämt, Menschen ohne Matura oder Uni Abschluss, als minderwertig oder ungeeignet zu bezeichnen, und ihnen sogar unterstellen nicht sinnerfassend lesen zu können. Vielleicht haben diejenigen einen höheren Bildungsstand als sie?

    • sabrina am 16.06.2019 20:52 Report Diesen Beitrag melden

      @senfspender

      Ob mit oder ohne Matura, ob akademisch oder Arbeiterklasse, die Bildung eines Menschen wird nicht durch Abschlüsse oder Titeln bescheinigt, sondern allein von dessen Leistung im Leben für die Gesellschaft.

    einklappen einklappen
  • Eaglehawk am 01.06.2019 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Pseudo-Fachleute

    Schafft diesen Pseudo-Komiker ab - damit wäre uns am meisten geholfen ... Das Fach "Heimatkunde" würde unseren Hoffnungsträgern, die bereits in der Volksschule die Nachhilfe brauchen - weil die eigenen Eltern sie zu Hause verdummen lassen - absolut nicht schaden.

    • Korbi am 02.06.2019 11:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Eaglehawk

      das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. oder glauben sie, durch das umbenennen lernt ein Kind mehr?

    • Babsi am 02.06.2019 12:33 Report Diesen Beitrag melden

      @Korbi

      Ja Korbi, da würde ein Kind möglicherweise mehr lernen, weil damit dem Gegenstand eine andere Bedeutung zukommen könnte. Ich habe als Kind den Heimatkundeunterricht geliebt.

    • Korbi am 02.06.2019 13:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Babsi

      und welche Teile des Unterrichts sollen dafür gestrichen werden? sie lernen also lieber die Namen der wichtigen Personen aus Österreich als jene, die das Weltgeschehen beeinflussten haben?

    • Babsi am 02.06.2019 15:19 Report Diesen Beitrag melden

      @Korbi

      Lieber Korbi, warum geben sie unentwegt irgendwelche Antworten, wo sie doch von nichts Ahnung haben? Sie verwechseln Heimatkunde mit Geschichte! Der Heimatkundeunterricht fand nur in der Volksschule statt bis in die 1970er Jahre. Dabei wurde vor allem auf die nähere Umgebung der Schüler eingegangen. Ähnlich dem Erdkundeunterricht. Heute heisst dieser Gegenstand Sachunterricht.

    • Korbi am 02.06.2019 16:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Babsi

      daher meine Frage vorher. ist es lediglich eine Umbenennung des Namens, wie soll das Schülern helfen? oder gibt es neuen Unterrichtsstoff. was soll dafür kürzer kommen?

    einklappen einklappen
  • Mutter am 31.05.2019 20:41 Report Diesen Beitrag melden

    Note 5 für für den Herrn Direktor

    Einst konnten alle Kinder nach Abschluß der Volksschule schreiben und lesen und dank "Heimatkunde" waren ihnen u.a. unsere neun Bundesländer bekannt. Heute gibt es andere Maßstäbe, besonders in Wien. Gute Noten gibt es wohl nur für die "richtige" politische Einstellung, für`s so wichtige "Tschäääändern" und das "Rohrstaberl" verwenden nur mehr die Schüler mit Mihu gegen Lehrer wofür die Herren Schuldirektoren Verständnis und Toleranz zeigen ...