Nur wegen AMS-Zwang

16. November 2017 16:29; Akt: 16.11.2017 16:49 Print

Ist das die dreisteste (Nicht-)Bewerbung?

Ein Bistro in Eichgraben erhielt eine besonders unmotivierte Bewerbung. Der junge Mann war offensichtlich nicht wirklich an einer Anstellung interessiert.

Mit dieser Bewerbung kam der junge Mann nicht in die nächste Runde. (Bild: picturedesk.com)

Mit dieser Bewerbung kam der junge Mann nicht in die nächste Runde. (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Geschäftsführer des kleinen Lokals ist wütend: "Sowas freches habe ich bist jetzt noch nicht bekommen!" Am Mittwoch erhielt das Bistro in Eichgraben nämlich eine etwas "andere" Bewerbung. Ein Bewerber versuchte – mehr oder weniger – sein Glück mit folgender Mail:

Umfrage
Was halten Sie von der Bewerbung?
16 %
20 %
64 %
Insgesamt 704 Teilnehmer

"muss mich leider vorstellen von ams aus danke für ihr verständnis"

AMS ist informiert

Der Betreiber des Lokals zeigt sich gegenüber "Heute" verständnislos: "Es kommt schon vor, dass sich jemand bewirbt, bei dem man denkt, dass er das nicht ernst meint. Oder es kommt jemand der einfach einen Stempel möchte. Aber so etwas zu schreiben war die Krönung."

Das Arbeitsamt wurde bereits über die "besondere" Bewerbung informiert. Man wolle sich um den Fall kümmern. Dem jungen Mann droht die Streichung des Arbeitslosengeldes für die nächsten zwei Monate.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(slo)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • 1990 am 16.11.2017 16:44 Report Diesen Beitrag melden

    AMS macht was es will...

    Man bekommt allerdings sehr oft Stellen zugeschickt die mit dem eigentlichen Beruf absolut nichts zu tun haben, Da wunderts mich dann nicht das so etwas passiert!!

    einklappen einklappen
  • myopinion am 16.11.2017 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    Dreiste Bewerbung

    Also die Bewerbung ist wirklich dreist. Das sich der Unternehmer drüber ärgert ist nachvollziehbar. Eine Meldung an das AMS halte ich aber für falsch. Denn - das AMS sagt einerseits immer, es ist nicht verpflichtet Stellen zu vermitteln. Andererseits aber, werden dann gelegentlich Stellen vermittelt, die eine Anfahrt zum Arbeitsort schwierig machen, oder das Profil des Stellensuchenden passt eigentlich gar nicht zum Job Profil. Würde das AMS hier einen besseren Job machen, wären allen geholfen, den Unternehmern u. den Arbeitssuchenden. Wenn jemand gar nicht arbeiten will, dann bitte sperren.

    einklappen einklappen
  • Plüschkatze am 17.11.2017 07:02 Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe Verständnis

    Kann ich sogar ein wenig verstehen. Als ich mal ein paar Monate arbeitslos war, bekam ich öfter Stellen "vorgeschlagen", die mit meiner Ausbildung und Erfahrung absolut NICHTS zu tun hatten und natürlich MUSSTE ich mich nachweislich bewerben. Wie oft wurde ich dann von den Firmen angepflaumt, weil ICH mich bewerbe, obwohl ich weiß, dass ich nicht dafür geeignet bin und dem Anforderungsprofil absolut nicht entspreche? Als ich dann antwortete: "Ich MUSS vom AMS aus", waren so einige Chefs aufs AMS angefressen. Und das verstehe ich, weil es nur reine Zeitverschwendung war.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Observator am 27.11.2017 12:54 Report Diesen Beitrag melden

    Nachtrag

    Die Stellenausschreibung ist immer noch online, dagegen das betreffendes FB-Posting vom Betreiber nicht mehr. Immerhin hat er ein Foto von Präserl auf FB gestellt.

  • stiller.protest am 22.11.2017 22:28 Report Diesen Beitrag melden

    2 Bewerbungen pro Woche Pflicht oder Bezugssperre

    Abgesehen von der teils grottenschlechten navigation und bedienung diverser Job-Portale, die die Jobsuche noch frustrierender und zermürbender machen als sie ohnehin schon ist, sind in manchen Bereichen gar keine zwei passenden Stellen ausgeschrieben auf die man sich bewerben könnte. Und bevor man die Bezugssperre riskiert, schreibt man halt irgendeine Bewerbung, die genau so designt ist, das es zu keiner Anstellung kommt und beide Seiten gleich merken, des wird nix. Sehe die "freche" Bewerbung mehr als stillen Protest.

  • Aufbereiter am 18.11.2017 02:53 Report Diesen Beitrag melden

    Betreiber ist amtsbekannter Pleitier

    Die Betreibergesellschaft, wo der Herr Betreiber unbeschränkt haftender Komplementär ist, ist mit 1.11.2013 gegründet. Drei Jahre später am 6.12.2016 hat das Landesgericht St. Pölten die Insolvenz eröffnet. Die KG braucht zwar lediglich 22% ihre Schulden in Raten bis Februar 2019 bezahlen, darf aber weiter werken. Alles öffentlich gemacht in der Ediktsdatei.

  • Kilian am 17.11.2017 16:25 Report Diesen Beitrag melden

    Arbeitslose in die Pflicht nehmen!

    Wo samma denn? Arbeitslose, die Vermittlungsbemühungen des AMS vereiteln, na solche Leute müssen viel strenger in die Pflicht genommen werden! Fast 400 000 Arbeitslose hamma und doch gibt es Unternehmen, die finden kein Personal! Wer an Job nicht annimmt, bzw. nicht annehmen will, fliegt sofort aus der Betreuung, natürlich ohne Leistungsbezug, sprich Kohle, bis er wieder zumindest ein Jahr durchgehend gehackelt hat! Das täte es spielen, hätte ich in dieser Angelegenheit das Sagen!

  • Christian S. am 17.11.2017 10:24 Report Diesen Beitrag melden

    wenn man hier liest das leute

    sich über jobs beschweren die ihnen das AMS zuteilt, dann bin ich froh das es bald Schwarz/Blau gibt. Denn diese sozial romantiker müssen dann einen job annehmen ob sie wollen oder nicht, sonst wird ihnen hoffentlich das Geld gestrichen. was glaube die leute denn, das sie sich zu gut sind für Arbeit. Schwarz / blau wird das zum glück richten

    • @christian S. am 17.11.2017 13:08 Report Diesen Beitrag melden

      Kennst dich nicht aus?

      Das ist jetzt auch schon so. Nicht erst ab Türkis/Blau. Und das Geld wird auch gestrichen, wenn man nur ein falsches Wort sagt!!

    einklappen einklappen