Rannersdorf

27. November 2017 08:58; Akt: 26.11.2017 20:41 Print

"Kampfhund biss zu": Mann an Händen verletzt

Beim Spazierengehen mit seinen beiden Vierbeinern in Rannersdorf bei Schwechat wurde ein 57-Jähriger gebissen – er erstattete Anzeige.

Hundeattacke in Rannersdorf bei Schwechat: 57-Jähriger erstattete Anzeige. (Bild: iStock (Symbol))

Hundeattacke in Rannersdorf bei Schwechat: 57-Jähriger erstattete Anzeige. (Bild: iStock (Symbol))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tierattacke beim Gassigehen in Rannersdorf bei Schwechat: Ein 57-Jähriger war am Freitag gegen 15.30 Uhr mit seinem Golden Retriever und seinem Magyar Viszlar (kurzhaariger ungarischer Vorstehhund) im Überschwemmungsgebiet spazieren, als sich plötzlich ein freilaufender, aggressiver Vierbeiner dem Trio näherte.

Umfrage
Strengere Gesetze für Hundehalter?
53 %
8 %
37 %
2 %
0 %
Insgesamt 388 Teilnehmer

„Ohne Vorwarnung schnappte der Kampfhund zu“, gab der 57-Jährige am Abend bei der Polizei zu Protokoll. Einer seiner Hunde wurde verwundet, der Mann, als er dazwischen gehen wollte, an beiden Händen durch Bisse verletzt. Statt zu helfen, soll der Besitzer des „Kampfhundes“ von weiter Entfernung seinem Tier nur gepfiffen haben. Dann seien beide davongelaufen. Der 57-Jährige erstattete Anzeige bei der Polizei wegen Körperverletzung.

Es war nicht der erste Vorfall in jüngster Zeit in Schwechat. Lesen Sie auch: Hund biss Frau aus dem Nichts am Gehweg.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wes)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tine am 27.11.2017 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kampfhund

    Immer wenn ich Kampfhund lese, bekomm ich die Krise. Es gibt keine Kampfhunde - nur verantwortungslos Hundehalter, die ihre Hunde aggressiv machen!! Ein Dackel kann in den falschen Händen zur Bestie werden und jeder Pitbull bei richtiger Erziehung zum Kampfschmuser!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Tine am 27.11.2017 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kampfhund

    Immer wenn ich Kampfhund lese, bekomm ich die Krise. Es gibt keine Kampfhunde - nur verantwortungslos Hundehalter, die ihre Hunde aggressiv machen!! Ein Dackel kann in den falschen Händen zur Bestie werden und jeder Pitbull bei richtiger Erziehung zum Kampfschmuser!

    • Steff Mami am 29.11.2017 07:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tine

      Ich bin so sehr deiner Meinung Nur glaube ich, ist es vergebene Mühe ... Jetzt wird so und so wieder der Hund zum Monster und der Hundehalter nicht erwähnt... traurig aber wahr... Dass unser Steff mit 2 Kids, 2 Katzen zusammenlebt und von allen der schmusigste und geduldigste ist, kann ich noch so sehr behaupten... ich werde belächelt... dass mein Steff im Pflegeheim (Arbeitsplatz) frei herumläuft und die Senioren glücklich macht und von einem zum anderen schmusen geht... auch da werd ich immer groß angesehen...

    einklappen einklappen