Quartett ausgeforscht

11. Juli 2018 13:12; Akt: 11.07.2018 13:19 Print

Überfall auf Asylwerber am Bahnhof in Wr. Neustadt

Nach einem Überfall auf einen afghanischen Asylwerber am Bahnhof Wiener Neustadt vom 9. Juni sind nun vier Beschuldigte in Haft.

Ein Quartett soll Landsmann in Wiener Neustadt am Bahnhof überfallen haben. (Bild: Daniel Schreiner)

Ein Quartett soll Landsmann in Wiener Neustadt am Bahnhof überfallen haben. (Bild: Daniel Schreiner)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es handelt sich nach Angaben der Polizei um Landsleute des Opfers. Einer der Männer soll zudem für die Verbreitung von Falschgeld verantwortlich sein.

Auf den 19-Jährigen war bei dem Überfall eingeschlagen worden. Dem jungen Mann wurden in der Folge ein Mobiltelefon und ein dreistelliger Euro-Betrage geraubt, so die Polizei. Der Anzeige des Opfers folgten umfangreiche Ermittlungen, in deren Verlauf vier afghanische Staatsbürger im Alter von 20, 21, 25 und 28 Jahren, wohnhaft in den Bezirken Wiener Neustadt-Land, Baden und Mattersburg, ausgeforscht wurden.

Das Quartett wurde vergangene Woche über Anordnung der Staatsanwaltschaft zeitgleich in den Bezirken Baden und Wiener Neustadt-Land festgenommen. Bei einer Durchsuchung einer Wohnung in Wiener Neustadt wurden zwei Kilo Cannabiskraut sichergestellt. Der 28-Jährige dürfte zusätzlich für die Verbreitung von Falschgeld verantwortlich sein, berichtete die Polizei. Die Beschuldigten wurden in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert und der Staatsanwaltschaft wegen Nötigung, Raub, Suchtgifthandel und Geldfälschung angezeigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Micky Mau live vom Sonnenstrand! am 11.07.2018 13:54 Report Diesen Beitrag melden

    Neuerlicher Überfall von Asylwerbern am

    Bahnhof Wr. Neustadt. Und da soll man keine Lust bekommen, sie allesamt wieder abzuschieben. Übrigens,das Wetter heute ist super und das Meer schön temperiert. Hier in Bulgarien und in Afghanistan auch.

    einklappen einklappen
  • katja am 11.07.2018 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    buntes österreich!

    falschgeld, drogen, raubüberfälle und zusatzlich noch das schwerverdiente geld der steuerzahler! unglaublich, unerhört, unerträglich!

  • manu am 11.07.2018 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    man kann nur hoffen

    das er jetzt weiß wie das ist wenn man überfallen wird .

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Katharina am 12.07.2018 12:29 Report Diesen Beitrag melden

    Umland

    ist doch im Umland von Wien - Klosterneuburg - Baden - Wolkersdorf usw mehr als bekannt ! das kriminelle Asylwerberbanden aus Wien mit der S-Bahn rausfahren und den Kindern und Jzgendlichen an den Bahnhöfen alles abnehmen und zeitweise sogar körperlicher Gewalt aussetzen !!! schrecklich !...und wann bekommt endlich die ÖBB Sicherheitspersonal in den Zügen ??!! es wird Zeit !

  • Gasttt am 12.07.2018 00:48 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Afghanen sind das schlimmste Übel, dass über Europa seit dem zweitem Weltkrieg hereingebrochen ist.

    • helmar am 13.07.2018 10:53 Report Diesen Beitrag melden

      Und z.B. Tschetschenen?

      Wie viele dieser getreuen jungen Muslime gehen einer geregelten Arbeit nach, stehen in Ausbildung? Aber seit dem Mord an einem kleinen Mädchen aus dieser Gruppe deren Familie auch deutlich ihre Herkunftskultur zeigt, darf scheinbar über diese hergekommene Gruppe nicht mehr geschrieben werden. Auch nicht darüber dass der Familienvater als verurteilter Schlepper ein gesessen ist.

    einklappen einklappen
  • Walter Komrath am 11.07.2018 17:11 Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    Eine absolute Bereicherung, solche Leute.

  • manu am 11.07.2018 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    man kann nur hoffen

    das er jetzt weiß wie das ist wenn man überfallen wird .

    • Hans Bauer am 13.07.2018 01:51 Report Diesen Beitrag melden

      Sie Genie

      Alles klar, gut ausgedachte Antwort Muss ich ehrlich sagen

    einklappen einklappen
  • katja am 11.07.2018 15:30 Report Diesen Beitrag melden

    buntes österreich!

    falschgeld, drogen, raubüberfälle und zusatzlich noch das schwerverdiente geld der steuerzahler! unglaublich, unerhört, unerträglich!