Mostviertel

11. Mai 2019 09:03; Akt: 10.05.2019 17:21 Print

16 Monate bedingte Haft für Ex-Bürgermeister

Der ehemalige Bürgermeister von Obritzberg-Rust (Bezirk St. Pölten) stand wegen versuchten Betrugs, Amtsmissbrauchs, Untreue und Diebstahls vor Gericht.

Die Angeklagten beim Prozess-Auftakt im Oktober 2018. (Bild: Daniel Schreiner)

Die Angeklagten beim Prozess-Auftakt im Oktober 2018. (Bild: Daniel Schreiner)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Prozess-Finale am Freitag am Landesgericht St. Pölten: Der ehemalige VP-Bürgermeister von Obritzberg-Rust (Bezirk St. Pölten), musste sich wie bereits berichtet wegen Untreue in sieben Fällen (Gesamtschadenssumme rund 6.000 Euro), Betrugs in drei Fällen (Schaden rund 18.000 Euro), Missbrauchs der Amtsgewalt in drei Fällen (Schaden rund 77.000 Euro) und Diebstahls (Schaden rund 5.000 Euro) verantworten.

Ebenfalls auf der Anklagebank: Der ehemalige Bauhof-Leiter der Gemeinde. Konkret ging es unter anderem um 500 Tonnen bestellten Streusplitt, der nie geliefert, aber dennoch bezahlt wurde (9.000 Euro). Die Firma führte stattdessen Arbeiten am Privatgrundstück des Bürgermeisters durch. Der Bauhofleiter soll die Rechnungen im Bewusstsein, dass keine Lieferung stattfinden würde, gegengezeichnet haben.

Urteile nicht rechtskräftig

Auch falsche Eintragungen ins Zentrale Melderegister, um die Einwohnerzahlen zu fälschen und so mehr Gehalt zu bekommen, wurden dem ehemaligen Bürgermeister angelastet.

Der Ex-Ortschef hatte sich beim Prozess-Auftakt teilgeständig gezeigt, der Bauhofleiter bekannte sich nicht schuldig.

Am Freitag fällten die Schöffen das Urteil: 16 Monate bedingte Haft plus 7.000 Euro Geldstrafe (zur Wiedergutmachung an die Gemeinde) für den Ex-Bürgermeister (nicht rechtskräftig) sowie 12 Monate bedingte Haft für den Bauhofleiter. Der Anwalt des Zweitangeklagten meldete Nichtigkeitsbeschwerde an – somit ebenfalls nicht rechtskräftig.

Drei weitere Angeklagte waren bereits im Jänner freigesprochen worden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(nit)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mecky am 11.05.2019 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    Schämen

    Es kommt alles wieder an's Tageslicht, mir fehlen die Worte, haben sie das nötig.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Mecky am 11.05.2019 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    Schämen

    Es kommt alles wieder an's Tageslicht, mir fehlen die Worte, haben sie das nötig.