Bezirk Lilienfeld

20. April 2019 07:00; Akt: 19.04.2019 23:44 Print

164 statt Tempo 70: Raser wurde angezeigt

Mit Tempo 164 rauschte ein Sportwagen-Lenker (39) auf der L133 in Kleinzell an der Polizei vorbei. Der Burgenländer wurde angezeigt.

 (Bild: iStock (Symbol))

(Bild: iStock (Symbol))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beamte der Polizeiinspektion St. Veit an der Gölsen (Bezirk Lilienfeld) konnten am Karfreitag auf der L 133, im Gemeindegebiet von Kleinzell (Bezirk Lilienfeld), einen 39-jährigen burgenländischen Sportwagenlenker, mit einer Geschwindigkeit von 164 km/h im Bereich einer 70 km/h Geschwindigkeitsbeschränkung, messen.

Umfrage
Haben Sie schon mal den Führerschein abgeben müssen?
12 %
16 %
68 %
4 %
Insgesamt 111 Teilnehmer

Der Fahrzeuglenker wird der Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld zur Anzeige gebracht.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Lie)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Huw am 20.04.2019 10:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abnormal

    Warum zieht man soeinen nicht gleich aus dem Verkehr? Der gefährdet die öffentliche Sicherheit...? Wer weiß was der für ein Problem hat - denn normal kann der nicht sein....

    einklappen einklappen
  • Bertl Kral am 20.04.2019 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    mehr als doppelt so schnell

    müsste mindestens 1 Jahr den FS kosten ! Mir nahm man den als Berufsfahrer einmal ab, nur weil Ich mit meiner Ex stritt und in der Folge von einem Wegabeamten eine verpasst bekam, worauf Ich mich zu wehren versuchte was nicht gelang, Ich den dann darauf extrem beschimpfte. War dann 3 Wochen arbeitslos, und bekam danach 3 teure Befristungen, inclusive psychiatrisches Gutachten (im AKH um satte Ats 4.400.- für 3 Std), OHNE Teilnahme am Strassenverkehr !?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Bertl Kral am 20.04.2019 11:24 Report Diesen Beitrag melden

    mehr als doppelt so schnell

    müsste mindestens 1 Jahr den FS kosten ! Mir nahm man den als Berufsfahrer einmal ab, nur weil Ich mit meiner Ex stritt und in der Folge von einem Wegabeamten eine verpasst bekam, worauf Ich mich zu wehren versuchte was nicht gelang, Ich den dann darauf extrem beschimpfte. War dann 3 Wochen arbeitslos, und bekam danach 3 teure Befristungen, inclusive psychiatrisches Gutachten (im AKH um satte Ats 4.400.- für 3 Std), OHNE Teilnahme am Strassenverkehr !?

  • Huw am 20.04.2019 10:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abnormal

    Warum zieht man soeinen nicht gleich aus dem Verkehr? Der gefährdet die öffentliche Sicherheit...? Wer weiß was der für ein Problem hat - denn normal kann der nicht sein....

    • Habakuk am 20.04.2019 13:40 Report Diesen Beitrag melden

      Fragen an den Justiz- und Innenminister!

      Ja, warum wird dieser nicht sogleich für ein paar Stunden zumindest festgenommen? Warum wird ihm der FS nicht an Ort und Stelle abgenommen? Warum wird sein Fahrzeug nicht beschlagnahmt und versteigert?

    • Thomas Deutsch am 21.04.2019 17:53 Report Diesen Beitrag melden

      Blödsinn

      Warum sollte sein Fahrzeug beschlagnahmt werden? Selten so eine blöde Aussage gehört!

    einklappen einklappen