Bezirk Amstetten

14. November 2018 17:46; Akt: 14.11.2018 18:24 Print

Alkolenker (35) kollidierte zwei Mal mit Gegenverkehr

Mit 1,9 Promille verursachte ein 35-Jähriger im Bezirk Amstetten zwei Unfälle, ein Lenker (28) wurde dabei verletzt.

Symbolfoto einer Alkofahrt. (Bild: iStock)

Symbolfoto einer Alkofahrt. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wahnsinnsfahrt eines 35-Jährigen aus dem Bezirk Amstetten: Vollkommen betrunken lenkte er in der Nacht auf Mittwoch sein Auto in Schlangenlinie durch Seitenstetten und St. Peter in der Au. Dabei verursachte er gleich zwei Unfälle.

Der Betrunkene geriet jeweils auf die Gegenfahrbahn, wo entgegenkommende Lenker verreißen mussten. Mit dem ersten, einem 54-Jähriger kam es in St. Peter zu einer seitlichen Kollision, der Mann konnte geistesgegenwärtig noch verreißen und so einen Frontalcrash verhindern. Dabei geriet sein Auto auf den Gehsteig, wurde schwer beschädigt. Der Alkolenker hingegen setzte seine Fahrt unbeirrt fort.

In Seitenstetten wiederholte sich das Szenario. Diesmal musste ein 28-Jähriger verreißen, es kam wieder zu einer seitlichen Kollision. Der 28-Jährige verletzte sich dabei leicht, musste ärztlich behandelt werden. Der 35-Jährige wollte seine Alkofahrt wieder fortsetzen.

Weit kam er aber nicht, nach ca. 500 Metern endete die Rauschaktion in einem Feld. Die Polizei nahm den Mann den Führerschein ab und bat zum Alkotest. Das Ergebnis: 1,9 Promille. Der 35-Jährige wurde angezeigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(min)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: