NÖ/Wien/OÖ

07. März 2018 14:58; Akt: 07.03.2018 15:14 Print

Autobande aus Polen stahl 28 Fahrzeuge

162.000 Euro Schaden! Auf Volkswagen-Produkte älteren Baujahres hatte es eine Bande aus Polen abgesehen. Sie schlug in drei Bundesländern zu.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf Volkswagen-Produkte älteren Baujahres hatte es im vergangenen Jahr eine Bande in Niederösterreich, Wien und Oberösterreich abgesehen. Den Tätern werden 28 vollendete und 16 versuchte Kfz-Diebstähle angelastet. Vier Beschuldigte wurden bereits verurteilt, zwei befinden sich in Auslieferungshaft.

Auf die Spur der Bande waren die Ermittler am 9. Mai 2017 in Poysdorf (Bezirk Mistelbach) gekommen, als sie einen mit drei polnischen Staatsbürgern besetzten Pkw kontrollierten. Dabei wurden spezielles Zubehör- und Einbruchswerkzeug für Kfz-Diebstähle sowie bereits ausgebaute und beschädigte Kfz-Schlösser sichergestellt. Das Trio wurde festgenommen.

Schaden von 162.000 Euro

Im Zuge der weiteren Überprüfung stellten die Kriminalisten zudem Veränderungen an der Fahrzeugidentifikationsnummer fest. Das Auto wurde letztlich einem Diebstahl in der Nacht auf den 14. März 2017 in Mistelbach zugeordnet. In derselben Nacht wurde in der Weinviertler Bezirksstadt außerdem versucht, zwei weitere Kfz aus der Volkswagen-Gruppe zu stehlen.

Ermittlungen des Landeskriminalamtes Niederösterreich führten zur Ausforschung einer siebenköpfigen polnischen Tätergruppe. Das Verfahren gegen einen Beschuldigten wurde eingestellt. Den Männern wird ein Schaden von 162.000 Euro angelastet.

Gestohlene Autos nach Polen gebracht

Die gestohlenen Autos wurde den Erhebungen zufolge nach Polen verbracht, in Einzelteile zerlegt und in weiterer Folge gewinnbringend verkauft. Sechs der Fahrzeuge (fünf in Österreich, ein Pkw in Tschechien) wurden sichergestellt und an die Eigentümer ausgefolgt.

Zugeschlagen hatte die Bande von Jänner bis Mai 2017 nach Polizeiangaben in Hollabrunn, Mistelbach, in Poysdorf, Laa a.d. Thaya, Kleinhadersdorf und Großengersdorf (Bezirk Mistelbach), in Bisamberg (Bezirk Korneuburg), in Gmünd und in Nondorf (Bezirk Gmünd), in den Wiener Bezirken Simmering, Döbling und Floridsdorf sowie in Linz, in Hart (Bezirk Linz-Land), in Perg und auch in Ottensheim, Niederottensheim, Gallneukirchen sowie Zwettl a.d. Rodl (Bezirk Urfahr-Umgebung)

Einige Täter bereits verurteilt

Abgesehen hatten es die Männer der Polizei zufolge auf Modelle der VAG-Gruppe der Baujahre 2002 bis 2008. Es handelte sich um Audi A3 und A4, um VW Multivan sowie um VW Golf.

Ein 42- und ein 44-Jähriger wurden laut Landespolizeidirektion am 20. Jänner am Landesgericht Korneuburg rechtskräftig zu drei Jahren Haft verurteilt. Für einen 28-Jährigen gab es am 29. Jänner rechtskräftig 20 Monate. Ein 21-Jähriger erhielt am 21. Dezember vergangenen Jahres 15 Monaten Freiheitsstrafe (drei Monate unbedingt). Das Urteil ist ebenfalls rechtskräftig. Zwei weitere Bandenmitglieder befinden sich in Polen bzw. Deutschland in Auslieferungshaft.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dosi am 07.03.2018 16:59 Report Diesen Beitrag melden

    Polen

    Frei nach dem Motto: Polen - kommen Sie zu uns auf Urlaub - Ihr Auto ist schon da ;)

  • Langsam am 07.03.2018 16:02 Report Diesen Beitrag melden

    Unfassbar das Ganze

    Und wer bezahlt den Bestohlenen den Schaden? Wie wäre es mit abarbeiten lassen? Auch Organspenden sollte man langsam in Betracht ziehen! (Lebendspenden)

  • Walter am 07.03.2018 16:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    polen

    sie können ja versuchen mit einem polenschlüssel aus dem häfen auszubrechen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Dr. Frankenstein am 08.03.2018 09:01 Report Diesen Beitrag melden

    Olympische Disziplin

    Polnischer Triathlon: Zu Fuss zum Schwimmbad und mit einem Fahrrad nach Hause kommen..

  • Tex Wanke am 08.03.2018 08:01 Report Diesen Beitrag melden

    Die guten

    Facharbeiter aus Polen...bedienen sich nach Belieben, ungehindert, ungestört. Und keiner hat den Mumm etwas zu unternehmen...

  • Bubi am 08.03.2018 06:41 Report Diesen Beitrag melden

    Auto

    Machen Sie Urlaub in Polen, Ihr Auto ist schon da. Alter Witz, aber trifft hier wohl voll zu. :-)

  • Krake Paul das Orakel am 07.03.2018 18:00 Report Diesen Beitrag melden

    Genetisch

    Die Polen können nichts dafür. Ihr Verhalten ist genetisch bedingt.

    • yogibär am 07.03.2018 23:19 Report Diesen Beitrag melden

      Genetisch

      Solange Sie in Österreich niemanden vergasst haben wie es die österreichische Touristen in Polen machten.............

    einklappen einklappen
  • Dosi am 07.03.2018 16:59 Report Diesen Beitrag melden

    Polen

    Frei nach dem Motto: Polen - kommen Sie zu uns auf Urlaub - Ihr Auto ist schon da ;)