Sport

12. Oktober 2018 13:21; Akt: 12.10.2018 13:33 Print

Bau beginnt: Spatenstich für Stadion Wr. Neustadt

Bis Herbst 2019 soll ein topmodernes Stadion in Wr. Neustadt gebaut werden. Erst vor wenigen Tagen wurde das einstimmig beschlossen, am Freitag erfolgte der Spatenstich.

 (Bild: Winkler, Magistrat)

(Bild: Winkler, Magistrat)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Großprojekt geht jetzt in Wr. Neustadt in die heiße Phase – den Bau! Wie berichtet, war am 8. Oktober in einer Sondersitzung des Gemeinderates die Entscheidung für den Bau eines neuen Stadions sowie des neuen Erlebnis-Bades in der Arena Nova einstimmig gefallen.

Nur wenige Tage später werden Nägel mit Köpfen gemacht: Gemeinsam mit Sport-Landesrätin Petra Bohuslav (VP) nahmen VP-Bürgermeister Klaus Schneeberger und Stellvertreter Michael Schnedlitz (FP) den Spatenstich am Gelände der Civitas Nova vor.

"Signal zur Förderung des Sports"

Bohuslav freut sich: „Wiener Neustadt setzt mit dem Neubau des Stadions ein positives Signal zur Förderung des Sports sowie der Freude an der Bewegung und wird sich dadurch noch besser als Sportstadt positionieren können. Der SC Wiener Neustadt hat sich in den vergangenen Jahren sportlich bewiesen und mit der neuen Sportstätte wird ein weiterer wichtiger Schritt gemacht."

Bürgermeister Klaus Schneeberger: „Mit dem heutigen Spatenstich geben wir den Startschuss für den Bau des neuen Stadions, auf den die Sportstadt Wiener Neustadt lange warten musste. Ich bin sehr froh und dankbar, dass wir hier jetzt einen positiven Schlussstrich ziehen können. Die neue Arena ist ein hervorragender Mittelweg, der den sportlichen und finanziellen Rahmenbedingungen entspricht, sehr gute Trainingsbedingungen vor allem auch für die Jugend schafft und gleichzeitig die Möglichkeit für Großveranstaltungen bietet. Ich bedanke mich beim Land Niederösterreich und im Speziellen bei Sportlandesrätin Petra Bohuslav für die zugesagte Förderung im Ausmaß eines Drittels der förderbaren Errichtungskosten.“


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(nit)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.