Baden

20. März 2019 21:42; Akt: 21.03.2019 09:07 Print

Beim Arzt: Mann stahl zwei Geldbörsen aus Ordination

Die Polizei sucht einen Dieb, der in einer Ordination in Baden zwei Arzthelferinnen die Geldbörsen aus der Handtasche stahl.

Wer erkennt diesen Mann? (Bild: LPD NÖ)

Wer erkennt diesen Mann? (Bild: LPD NÖ)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dreister Diebstahl in Baden: Bereits am 14. August 2018 stahl ein bislang unbekannter Täter in einer Ordination zwei Geldbörsen aus den in einem unversperrten Nebenraum unbeobachtet abgestellten Handtaschen zweier Arzthelferinnen.

Noch am selben Tag gegen 17:25 Uhr, behob der junge Mann mit den gestohlenen Bankomatkarten bei einem Bankomaten im Foyer einer Bankfiliale in Wien-Meidling insgesamt 2100 Euro.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wurde nun sieben Monate nach dem Diebstahl das Foto des Mannes zur Fahndung freigegeben. Wer den jungen Dieb erkennt, möge sich bei der Polizeiinspektion Baden unter der Telefonnummer 059133-3300 melden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(min)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Micky Mau am 21.03.2019 07:25 Report Diesen Beitrag melden

    Der schaut sehr Ofghonisch

    aus. Vermutlich zu traumatisiert für jedwede Bestrafung, oder eine Heimreise.

  • Nick Knatterton am 20.03.2019 22:27 Report Diesen Beitrag melden

    Tipp für Kriminalpolizei

    Wäre ich Kriminalbeamte, würde ich so vorgehen: Bekannt sind beide Tatorte und Uhrzeit. Zu sehen ist, dass der Täter offenbar Dauertelefonierer ist. Anhand dieser Zeit- und Ortsdaten kann man die Mobilfunk-Sendemasten eingrenzen und die Provider ersuchen jene Handynummern herauszufiltern, die zu dieser Zeit in der Funkzelle eingeloggt und ggfs. auch telefoniert haben. In Baden wird das überschaubar sein.

    einklappen einklappen
  • maria am 20.03.2019 22:06 Report Diesen Beitrag melden

    es wurde was gestohlen

    "Mann stahl bei Geldbörsen aus Ordination." Jaaaaaa. Da saß er wohl zu nah "bei Geldbörsen", nicht aus Jux und Tollerei, sondern aus Ordination. So geht Deutsch.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Wm am 23.03.2019 10:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wm

    Vorbei sind die guten 70er80er Jahre, Diebstahl ist an der Tagesordnung, hätte mein Geld in Sicherheitsfirmen investieren sollen

  • Mal ehrlich am 21.03.2019 12:22 Report Diesen Beitrag melden

    Komisch, dass man die nie erwischt

    Klarer Fall der Handy-ortung. Uns wurde auch vor 3 Monaten ein Auto gestohlen, maximal 30 Minuten bis eine Stunde später gemerkt. Bei Nachfrage nach Ortung eines 7er BMWs in weiß mit deutschem Kennzeichen, teilte uns die Exekutive mit, dass nur die Versicherung das beantragen kann, aufgrund des Datenschutzgesetzes von 2018. Man darf die Privatsphäre und den Aufenthaltsort der Diebe nicht preisgeben. Aber eine Anzeige kann ich machen... Hat 60 Minuten gedauert, Auto blieb, welch Wunder, verschwunden. Dein Freund und Helfer....

  • Christian am 21.03.2019 09:19 Report Diesen Beitrag melden

    Diebstahl in Baden ?

    Hmmm... kann nicht so schwer sein den Verbrecher zu finden !...Ich würde mal in Traiskirchen nachschauen ! ;)

  • Thomas am 21.03.2019 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Äm

    Welcher Österreicher soll den bitte kennen? Wird irgend so ein Migrant sein den niemand kennen will!

  • Max Mustermann am 21.03.2019 07:53 Report Diesen Beitrag melden

    Wie ist das möglich?

    Ich würde gerne wissen, wie es so leicht möglich ist, mit einer gestohlenen Bankomatkarte etwas abzuheben. Das liest man immer wieder. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die meisten Bestohlenen ihren Code mit der Karte gemeinsam aufbewahren. Da muss es einen anderen Trick geben.

    • Koarl am 21.03.2019 08:43 Report Diesen Beitrag melden

      würde mich auch interessieren,

      wie die an den Code kommen.Ich habe sicherheitshalber das Abhebelimit auf 399.- am Tag begrenzt. Wenn ich mehr benötige muß man online das Limit für den Tag erhöhen. Kostet 1min. und ist die Zeit wert. Wie man sieht gibt es keinen sicheren Platz mehr in diesen geschundenen Land.

    • Fredl am 21.03.2019 10:42 Report Diesen Beitrag melden

      Ich habe auch einen Code in der Geldbörs

      aber einen der nicht stimmt. Wird meine Geldbörse gestohlen und tippt der Dieb den vermeintlichen PIN-Code mehrmals ein, dann wird die Karte eingezogen. Niemals den echten Code in der Gelbörse verwahren, so blöd kann man nicht sein.

    einklappen einklappen